Bischofsheim

Merken Empfehlen
Bischofsheim ist mit neun Quadratkilometern die kleinste Kommune des Kreises Groß-Gerau. Bischofsheim bietet seinen Besucher*innen Bahngeschichte zum Anfassen. Das Wahrzeichen ist der Wasserturm von 1912. Die Hessische Ludwigsbahn band die Gemeinde 1858 an das Bahnnetz an. Vorübergehend war der Bahnhof Mainz-Bischofsheim einer der größten Güter- und Verschiebebahnhöfe Südwestdeutschlands. Erhalten sind der alte Bahnhof von 1862, der neue Bahnhof von 1900, Ringlokschuppen (1902), die Wohnsiedlung „Jerusalem“ (1927/28) und viele andere Bahngebäude, die unter Denkmalschutz stehen. Der historische Ortskern mit vielen Fachwerkhäuser, darunter das Rathaus von 1651, das heute Museum ist, sind genauso sehenswert, wie die evangelische Barockkirche und die katholische Kirche von 1926. Gemeinsam gefeiert wird in Bischofsheim gerne. Ob es Fastnacht mit Sitzungen und Umzug ist, die „Bischemer Kerb“ oder der stimmungsvolle Weihnachtsmarkt – auf Bischofsheims Straßen und Plätzen ist immer etwas los!

Weiterführende Informationen

Station #8: Persönlichkeiten und Lieblingsorte in der KulturRegion – Quadratisch, praktisch, bunt in Bischofsheim

Anke Hielscher © Alexander Paul Englert
Zum Porträt
„Wir erhoffen uns für die Zukunft, ein Ort zu werden, an dem junge Künstler*innen für kleines Geld die Möglichkeit finden, ihre ersten Ausstellungen zu präsentieren und wollen so den Nachwuchs fördern.“„Wir erhoffen uns für die Zukunft, ein Ort zu werden, an dem junge Künstler*innen für kleines Geld die Möglichkeit finden, ihre ersten Ausstellungen zu präsentieren und wollen so den Nachwuchs fördern.“
Anke Hielscher
Programmplanung Kunst-Würfel
Bischofsheim
LOKALER ROUTENFüHRER

Veranstaltungen in Bischofsheim

Zur Wissenskarte
Hier klicken