Veröffentlichungen der KulturRegion

Programme

Alle unsere Programme zu unseren Projekten und Veranstaltungen können Sie hier downloaden.

Buchpublikationen

Krieg und Freiheit

Vergriffen, derzeit nicht verfügbar

Krieg und Freiheit. Franzosenzeit und Befreiungskriege in der Rhein-Main-Region 1792-1815 Katalog zur gleichnamigen Wanderausstellung der KulturRegion FrankfurtRheinMain

ISBN 978-3-944542-13-3, Frankfurt am Main 2016, 108 S., zahlreiche Abbildungen, kostenfrei erhältlich in der Geschäftsstelle der KulturRegion sowie in mehreren Museen und Tourist-Informationen in der Region

Wenn man von den Befreiungskriegen spricht, denkt man nicht unbedingt zuerst an die Rhein-Main-Region. Dabei führte Napoleon hier eine letzte große Schlacht bei Hanau 1813. Doch auch abseits der Schlachtfelder befand sich die Region 23 Jahre lang – von den Revolutionskriegen 1792 bis zum Ende der Befreiungskriege 1815 – in einem permanenten Kriegszustand. Der Katalog dokumentiert die Wanderausstellung der KulturRegion und ihre lokalen Ergänzungen. Entstanden ist eine regionalhistorische Zusammenschau unter einem besonderen Blickwinkel: Wer befreit sich eigentlich von wem? Um welche Freiheit geht es? Wie hängen Krieg und Freiheit, Befreiung und Besatzung miteinander zusammen?

Download des Katalogs in niedriger Auflösung:

Routenführer

Stabiles Ringbuch mit lokalen Routenführern (Faltblätter)
Rund 30 Routenführer informieren über interessante und wichtige industriekulturelle Orte in den jeweiligen Kommunen.
Erhältlich in der Geschäftsstelle der KulturRegion FrankfurtRheinMain und im Historischen Museum, Frankfurt, € 5

Das Ringbuch ist derzeit leider vergriffen, die einzelnen Faltblätter sind jedoch in der Geschäftsstelle der KulturRegion oder als Download erhältlich.

Route der Industriekultur Rhein-Main (Band 1)

ISBN 3-7973- 0960-0, Societäts-Verlag, Frankfurt am Main 2006
160 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, € 9,90

Vergriffen, derzeit nicht verfügbar

Die Route der Industriekultur Rhein-Main entwickelt sich zu einem der interessantesten Projekte der Region Frankfurt-Rhein- Main. Sie schaut zurück auf 150 Jahre Industriegeschichte und ihre Bauten, bezieht jedoch auch Gegenwart und Zukunft ein. Der Band enthält Beiträge zur Konzeption der Route sowie zum Wirtschaftsraum Rhein-Main insgesamt. 28 Autoren aus unterschiedlichsten Fachgebieten beschäftigen sich mit Fabriken, Unternehmen, Arbeitersiedlungen, Unternehmervillen, Bauten des Verkehrs sowie der Ver- und Entsorgung und geben Beispiele zur Umnutzung ehemaliger Industriebauten. Ein Serviceteil informiert über interessante Orte.

Identität und Wandel. Route der Industriekultur Rhein-Main (Band 2)

ISBN 978-3-937774-70-1, CoCon-Verlag, Hanau 2009
240 Seiten, über 300 farbige Abbildungen, € 16,80
www.cocon-verlag.de

Als kulturelles Erbe hat Industriekultur identitätsstiftende Wirkung. Auch der reich bebilderte zweite Band der Reihe „Route der Industriekultur Rhein-Main“ präsentiert exemplarisch Orte, Unternehmen und aktuelle Entwicklungen zum Thema Industriekultur in der Region Frankfurt-Rhein-Main. Ein Kapitel widmet sich zudem „Flug-/Häfen – Infrastruktur im Wandel“, dem thematischen Schwerpunkt der Tage der Industriekultur Rhein-Main 2009.

35 Industriekult(o)uren für FrankfurtRheinMain-Entdecker

ISBN 978-3- 86314-213- 1, CoCon-Verlag, Hanau 2012,
256 Seiten, viele Karten und über 220 farbige Abbildungen, € 14,80
www.cocon-verlag.de

Vergriffen, nur noch über die Geschäftsstelle der KulturRegion erhältlich

35 Industriekult(o)uren abseits ausgetretener Pfade: Entlang der alten Industriebahn durchs Offenbacher Kreativen-Mekka, auf Energietour durch die Wetterau, zu Unternehmervillen im Taunus, durch den Wilden Osten Frankfurts oder rund um den Flughafen: Jede Tour bietet neue Perspektiven und zeigt die Metropolregion aus ungewohnter Perspektive. Extratouren führen zu Orten, die allein schon einen Ausflug wert sind, z. B. zum Opelwerk oder den Sektkellereien Henkell und Kupferberg. Ein Museums- und Sammlungsindex sowie Einkehrtipps runden den Reiseführer ab.

Im Geist der Freiheit. Eine Topografie der KulturRegion FrankfurtRheinMain

ISBN 978-3-7973-1073-6, Societäts-Verlag, Frankfurt am Main 2008
332 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, € 9,80
www.societaets-verlag.de

Vergriffen, nur noch über die Geschäftsstelle der KulturRegion erhältlich

Mit der Publikation „Im Geist der Freiheit. Eine Topografie der KulturRegionFrankfurtRheinMain“ liegt erstmals ein Grundlagenwerk vor, das die historisch territorialheterogene Region „im Geist der Freiheit“ eint. Mitten im Herzen Europas gelegen, ist der Ballungsraum Frankfurt-Rhein-Main heute eine der vielfältigsten und facettenreichsten Kulturlandschaften Europas, eine Metropolregion, in der Toleranz und Weltläufigkeit, Heimatgefühl und Gastfreundschaft selbstverständlich zuhause sind. Das war nicht immer so. In der Topografie wird vom Kampf der Menschen um Demokratie und mehr soziale Gerechtigkeit erzählt. Es geht um die politischen Freiheitsgeschichten der einzelnen Kommunen, um die allgemeinen Freiheitsbewegungen in der Region ab dem 18. Jahrhundert und die Lebensgeschichten von ausgewählten Freiheitskämpfern. Ein Serviceteil informiert über bedeutsame Orte.

Autoren: Heike Drummer und Jutta Zwilling

GartenRheinMain – Vom Klostergarten zum Regionalpark. Das Standardwerk über die Gärten und Parks der Region

ISBN 978-3- 937774-46- 6, CoCon-Verlag, Hanau 2008
288 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, € 14,80
www.cocon-verlag.de

„GartenRheinMain – Vom Klostergarten zum Regionalpark“ nimmt die Gartenschätze der Region in den Blick und entführt seine Bewohner auf eine Reise durch die Geschichte der europäischen Gartenkunst. Mittelalterliche Gärten und Barockgärten, Kurparks und landschaftliche Parks, Palmenhäuser und Orangerien, Wildparks und Fasanerien warten ebenso auf ihre Entdeckung wie Volksparks und Kleingärten, Bürgergärten, Reform- und Architektengärten, botanische Gärten, Arboreten, Friedhöfe und neue Parkschöpfungen, wie der Regionalpark mit seinem Herzstück, dem Frankfurter GrünGürtel. Über 60 Autorinnen und Autoren aus den verschiedenen Kommunen der Region, ausgewiesene Gartenhistoriker, Gartendenkmalpfleger und Gartenfachleute haben an dem Werk mitgearbeitet.

Siesmayers Gärten

ISBN 978-3- 7973-1151- 1, Societäts-Verlag, Frankfurt am Main 2009, prämiert mit dem Deutschen Gartenbuchpreis, 96 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, € 12,80

Vergriffen, nur noch über die Geschäftsstelle der KulturRegion erhältlich

„Siesmayers Gärten“ beleuchtet zum ersten Mal das Œuvre des regionalen Gartenkünstlers Franz Heinrich Siesmayer und das seines Sohnes Philipp, die mit ihren Gartenschöpfungen Maßstäbe gesetzt und weit über die Region FrankfurtRheinMain hinaus gewirkt haben. Aus einfachen Verhältnissen stammend, gelang Heinrich Siesmayer mit seinem Bockenheimer Familienunternehmen „Gebrüder Siesmayer“ der Aufstieg zu einer der bedeutendsten Gartenbaufirmen seiner Zeit. Seine Parkschöpfungen im Kurpark Bad Nauheim und im Frankfurter Palmengarten sind legendär. Das Buch – mit zahlreichen historischen Abbildungen und Plänen – begleitet Siesmayer bei seinem Lebenswerk und zeugt von der ungeheuren Schaffenskraft des Gartenkünstlers in der Region.

Autorin: Barbara Vogt

Mauern zu Gärten. 200 Jahre Frankfurter Wallanlagen

ISBN 978-7973-1240-2, Societäts-Verlag, Frankfurt am Main 2010, prämiert mit dem Deutschen Gartenbuchpreis 2011, 142 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, € 14,80

Vergriffen, derzeit leider nicht verfügbar

Bis heute prägen die Frankfurter Wallanlagen mit ihrem grünen Zackenkranz rund um die Stadt die Topografie Frankfurts und berichten von der Größe der Stadt bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts. „Mauern zu Gärten – 200 Jahre Frankfurter Wallanlagen“ beschäftigt sich nicht nur mit dem ersten Frankfurter Grüngürtel. Das Buch beleuchtet neben gartenkünstlerischen auch baugeschichtliche und stadtplanerische Aspekte. Durch die Niederlegung der Wälle eröffnete sich den Frankfurtern erstmals ein unverstellter Blick auf die umgebende „liebliche“ Landschaft. Entlang der schnurgeraden klassizistischen Häuserzeile an der ehemaligen Stadtmauer entstanden prachtvolle Privatgärten, an deren Rand der Frankfurter Stadtgärtner Sebastian Rinz (1782–1861) eine öffentliche Promenade mit „Lust-Alleen“ anlegte.

Autor: Björn Wissenbach

Stachelige Schönheiten. Rosengärten in FrankfurtRheinMain

SBN 978-3-7973-1260-0, Societäts-Verlag, Frankfurt am Main 2011, 142 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, € 14,80

Vergriffen, derzeit leider nicht verfügbar

Das Buch eröffnet rosige Perspektiven auf die Region Frankfurt-Rhein- Main. Zwölf unterschiedliche Rosengärten werden porträtiert: Das Spektrum reicht von der wissenschaftlichen Rosensammlung im Botanischen Garten Mainz über adelige Gründungen wie im Schlosspark Kronberg und Rosengärten in der Kuranlage in Bad Nauheim bis zur Sammlung alter Rosen am Rosenhang in Karben. Sie offenbaren nicht nur ein breites züchterisches Spektrum der Rose, sondern präsentieren auch vielfältige Gartenformen mit höchst unterschiedlichen Gründungsgeschichten.
Rosenfreunde finden neben einem Lageplan der porträtierten Rosengärten ein Rosen-ABC mit Pflegetipps und einen Serviceteil mit allgemeinen Informationen.

Autoren: Sabine Kübler, Irmelin Dörnfeld u. a.

Pinien, Palmen, Pomeranzen – Exotische Gartenwelten in FrankfurtRheinMain

ISBN 978-3-942921- 84-8, Societäts-Verlag, Frankfurt am Main 2012, prämiert mit dem Deutschen Gartenbuchpreis, 160 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, € 16,80

www.societaets-verlag.de

Wenn wir heute im Supermarkt Zitrusfrüchte oder Orchideen zum Schnäppchenpreis kaufen, ist uns kaum bewusst, wie exklusiv und teuer diese Früchte und Pflanzen früher einmal waren. Kaufleute, Naturforscher und Pflanzenjäger haben diese Kostbarkeiten unter großen Mühen nach Europa gebracht, wo man sie unter anderem auch auf der Frankfurter Messe kaufen konnte. Der Einfluss und die Faszination des Fremden und Exotischen zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte der Gartenkunst. Das Buch beleuchtet beispielhaft anhand von ausgewählten exotischen Gärten und Parkanlagen der Region die verschiedenen Facetten exotischer Gartenwelten.

Autoren: Heidrun Merk u. a.

Frankfurter Parkgeschichten

"Frankfurter Parkgeschichten" in der Reihe „Archiv für Frankfurts Geschichte und Kunst“
ISBN 978-3- 95542-048- 2, Societäts-Verlag, Frankfurt am Main 2014, 232 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, € 29,80

Vergriffen, derzeit leider nicht verfügbar

Der von Evelyn Brockhoff und Heidrun Merk herausgegebene Band „Frankfurter Parkgeschichten“ stellt in 28 Essays von ausgewiesenen Kennerinnen und Kennern der Frankfurter Gartengeschichte zahlreiche Details und Aspekte der Gärten und Parks in Frankfurt vor. Das Buch erzählt von den Gärten und Parks selbst, ihren Besitzern, ihren Schöpfern, ihren gartenkünstlerischen Merkmalen und historischen Entwicklungen – porträtiert wird damit die alte Messe- und Handelsstadt eindrucksvoll als grüne Stadt am Fluss. Einige Parkgeschichten handeln auch von benachbarten Gärten in der Region, die aber stets mit der Frankfurter Stadtgeschichte korrespondieren.

Neue Burg- und Schlossgeschichten

Schreibwettbewerb der KulturRegion FrankfurtRheinMain, Frankfurt am Main 2014, 62 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen

Um Burgen und Schlösser ranken sich zahlreiche romantische, mitunter auch gruselige Sagen, Märchen und Legenden. Die KulturRegion wollte wissen, wie heutige Autoren neue Burg- und Schlossgeschichten verfassen und erhielt auf ihre Auslobung hin über 60 Einsendungen von Jugendlichen und Erwachsenen. Die jeweils drei prämierten Beiträge in den Kategorien "Jugendliche" und "Erwachsene" sowie drei weitere gelungene Geschichten stellen wir Ihnen hier vor.

Downloads

Fotowettbewerb Route der Industriekultur Junior

Programmheft Starke Stücke 2017

Fachtag „Kultur mit Allen?! - Kulturelle Bildung in der Migrationsgesellschaft“ am 24.01.2017

Materialien für Schüler und Lehrer

Begleitmaterial und Dokumente zur Wanderausstellung „Krieg und Freiheit. Franzosenzeit und Befreiungskriege in der Rhein-Main-Region 1792-1815“

Lokale Routen der Industriekultur

Sie erhalten die grünen lokalen Routenführer in der Geschäftsstelle der KulturRegion FrankfurtRheinMain.

lokale Routenführer (Faltblätter) zum Download

KulturRegion Informationsübersicht

KulturRegion Informationsübersicht als PDF zum Downloaden.