Wir bemühen uns den Kalender aktuell zu halten, dennoch erreichen uns nicht immer mögliche Absagen von Veranstaltungen. Bitte informieren Sie sich daher vor Ihrem Veranstaltungsbesuch noch einmal auf der Website des/der jeweiligen Veranstalter*in.

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, in der Zeile "Kategorie" nach Ausstellungen, Führungen und allgemeinen Veranstaltungen zu filtern, um ein optimales Suchergebnis zu erhalten.

© Museum am Strom

„Wir sind das Volk, trotz alledem.“ Schiffstour zur Demokratiegeschichte entlang des Rheins

Projekt | Typ
Route der Industriekultur Rhein-Main | Schiffstour
Datum/Ort
am 03.09.2022 um 15:00h in Bingen am Rhein

SA, 3.9., 15 bis 18 Uhr, Einstieg ab 14.45 Uhr

Der Rhein zog im 19. Jahrhundert Revolutionäre wie Romantiker gleichermaßen an. Vor 175 Jahren reisten 1.200 Turner aus allen deutschen Ländern auf Sonderschiffen nach Bingen. Mit dem Turnen verbanden sie Forderungen nach Freiheitsrechten und nationaler Einheit. In Vorbereitung des ersten gesamtdeutschen Parlaments 1848 trafen sich führende Demokraten der Zeit bei Adam von Itzstein in Hallgarten. Der Dichter Ferdinand Freiligrath weilte 1844 in Assmannshausen und verfasste politische Gedichte. Am Rheinufer in Winkel wählte die von der französischen Revolution begeisterte Caroline von Günderrode 1806 den Freitod. An Bord des Schiffes kommentieren Alexander Maser (Gesellschaft zur Erforschung der Demokratiegeschichte, Mainz) und Kerstin Kersandt (Museum am Strom, Bingen) die unterhaltsame Geschichtstour von Bingen über Assmannshausen nach Oestrich und zurück nach Bingen. Im Rahmen der Themenreihe „Verein(t) gestern und heute“.

Ort: Ein- und Ausstieg in Bingen (kein Zwischenstopp):
Hindenburganlage, Brücke 5 (Bingen-Rüdesheimer)

Haltestelle: Stadtbahnhof

Veranstalter

Tourist-Infos Bingen und Oestrich-Winkel

Ticketreservierungen
unter info@krfrm.de, Resttickets beim Einstieg; Info: Tel. 069 2577-1777,
www.krfrm.de, www.bingen.de, www.charterliner.de

Preis: 20 € inkl. Freigetränk