Ab dem 9. Mai dürfen im Rahmen der Lockerungen der Kontaktbeschränkungen wegen des Corona-Virus wieder Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen stattfinden, wenn die vorgegebenen Abstands- und Hygienevorschriften eingehalten werden können. Dies gilt auch für den Betrieb von Museen, Theatern und Kinos. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch immer beim jeweiligen Veranstalter*in.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Gesundheit!

Führungen mit Amalie von Anhalt-Dessau

Projekt | Typ
Museen & Sonderausstellungen | Führung/Besichtigung
Datum/Ort
von 01.01.2020 bis 31.12.2020 in Bad Kreuznach

Ganzjährig (Öffentliche Führung)

Prinzessin Henriette Amalie von Anhalt-Dessau war bis 1793 Schlossherrin im Rittergut Bangert. Eine Darstellerin schlüpft in die Rolle der Amalie und führt stilgerecht in der Kopie des Kleides, das die Prinzessin auf dem um 1840 entstandenen Gemälde von Georg Lisiewski im Museum Schlosspark trägt, ihre Gäste durch das Schlösschen und den Park. Dabei erzählt sie die ungewöhnliche Lebensgeschichte der Dessauerin. Henriette Amalie von Anhalt-Dessau (1720–1793) musste wegen einer Mesalliance den Hof der Residenz in Dessau verlassen, lebte in Frankfurt, war Kunstsammlerin und Unternehmerin.

Museum Schlosspark
Dessauer Straße 5
55545 Bad Kreuznach
Telefon: 0671 920777
E-Mail: kasse@museen-bad-kreuznach.de
www.bad-kreuznach.de

Foto: GuT