Im Rahmen der Lockerungen der Kontaktbeschränkungen wegen des Corona-Virus dürfen wieder Veranstaltungen stattfinden, wenn die vorgegebenen Abstands- und Hygienevorschriften eingehalten werden können. Dies gilt auch für den Betrieb von Museen, Theatern und Kinos.
Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch trotzdem immer beim jeweiligen Veranstalter*in.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Gesundheit!

„Die Kleider meines Lebens“ — Kleidung zwischen Schreiben, Lesen und Erfahrung

Projekt | Typ
Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes | Gesprächslesung
Datum/Ort
am 17.09.2020 um 19:30h in Frankfurt am Main

Do, 17. September 2020, 19.30 Uhr

„Die Kleider meines Lebens“ — Kleidung zwischen Schreiben, Lesen und Erfahrung

Lesung mit Annette Hülsenbeck und Babette Winter

>> Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht! <<

Kleider mit ihrem Eigenleben üben auf viele Schriftstellerinnen eine große Faszination aus. Gefüttert mit Wünschen, Erinnerungen und Befindlichkeiten, scheinen sie vieles zu verhüllen, aber sie verraten auch viel. Endlich das passende Kleid finden, sich verkleiden und jemand anders sein: männlich, weiblich, verwegen, schön … Die Autorin und Textilwissenschaftlerin Annette Hülsenbeck und die Schauspielerin Babette Winter lesen und erläutern, wie bekannte Autorinnen von der Magie der Kleider erzählen und davon, was Kleider aus uns machen. Im gemeinsamen Gespräch kann abschließend diese Dimension unserer Kleidung in den Lebenserfahrungen der Zuhörer*innen weiter erkundet werden.

Ort: Deutsche Nationalbibliothek

Adickesallee 1

kostenfrei

www.dnb.de/veranstaltungfrankfurt

Haltestelle: Deutsche Nationalbibliothek

Veranstalter: DNB, KulturRegion mit Unterstützung durch das Kulturamt der Stadt Frankfurt/Main