Ab dem 9. Mai dürfen im Rahmen der Lockerungen der Kontaktbeschränkungen wegen des Corona-Virus wieder Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen stattfinden, wenn die vorgegebenen Abstands- und Hygienevorschriften eingehalten werden können. Dies gilt auch für den Betrieb von Museen, Theatern und Kinos. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch immer beim jeweiligen Veranstalter*in.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Gesundheit!

Darmstädter Gespräch — Freund oder Feind? Eine Russlandreise

Projekt | Typ
Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes | Vortrag/Lesung/Gespräch
Datum/Ort
am 16.12.2018 um 18:00h in Darmstadt

Russland: Das sind aus deutscher Sicht Kaviar und Kreml, Seele und Sorge, der unbekannte Freund und allzu bekannte Feind, aber vor allem für viele: immer noch ein nie gesehenes Land. Angesichts der tektonischen Verschiebungen im politischen Gefüge der Welt und der großen deutsch-russischen Gemeinde wird es dringlich, sich nach dem zukünftigen Verhältnis zu diesem unsicheren Partner im Osten zu fragen. Von ihren Einschätzungen und Erfahrungen berichten die in der Sowjetunion geborene Schriftstellerin Alina Bronsky sowie Gwendolyn Sasse, Direktorin des Zentrums für Osteuropa- und internationale Studien, und der Schriftsteller und Russlandreferent Olaf Kühl. Moderation: Insa Wilke.

Staatstheater (Kammerspiele)
Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt
Eintritt: 14 €, erm. 7 €
Veranstalter: Staatstheater Darmstadt
www.darmstädter-gespräche.de