Tage der Industriekultur

3.-11. August 2019, Fokusthema Baukultur

„Baukultur“ ist das Schwerpunktthema der Tage der Industriekultur Rhein-Main 2019. In den Fokus rückt der ständige Wandel der von Menschen gebauten und genutzten Umwelt. So umfasst Baukultur - Bezug nehmend auf das Industriezeitalter und die Gegenwart - die architektonische Gestaltung von Gebäuden und Ensembles, den Städtebau, die Ortsplanung, die Gestaltung und Qualität der gebauten Umwelt sowie die Kunst am Bau und im öffentlichen Raum.

Als kulturelles Erbe geben historische Bauten Auskunft über Baustile und Lebensweisen vorhergehender Generationen. So geht es sowohl um den Erhalt und die nachhaltige Umnutzung von Zeugnissen der Industriekultur als auch um den alltagspraktischen Umgang mit unserer gebauten Umwelt sowie die Frage nach ihrem Entstehungsprozess mitsamt den sozialen, wirtschaftlichen und politischen Zusammenhängen.

Baukultur ist wesentlich, um eine Umwelt zu schaffen, die als lebenswert empfunden wird. Sie ist zugleich ein gesellschaftlicher Prozess, der über die architektonische Gestaltung von Gebäuden und Stadträumen hinausgeht und fragt, wie ökonomische und ökologische sowie gemeinwohlorientierte Aspekte miteinander in Einklang gebracht werden können, in FrankfurtRheinMain und anderswo.

Veranstaltungen filtern:

Programm in der Onlineansicht

Das gesamte Programm zu den Tagen der Industriekultur können Sie hier Online einsehen und bequem nach Ort, Wochentag und Veranstaltungstyp durchsuchen. Außerdem erhalten Sie Information, welche unserer Veranstaltungen bereits ausgebucht sind.

Mit dem RMV zu den Tagen der Industriekultur

Die Lederfabrik Goldpfeil im Wandel der Zeit

Projekt | Typ
Route der Industriekultur Rhein-Main | Ausstellung
Datum/Ort
von 05.08.2019 bis 16.08.2019 in Offenbach am Main

Offenbach am Main Ausstellung Fokusthema Baukultur

Mo, 5.8.-Fr, 16.8., 9-18 uhr

Die ehemalige Lederfabrik in der Kaiserstraße ist kaum noch als Produktionsstätte zu erkennen. Die alten Fabrikhallen sind modernen Gebäuden gewichen und das repräsentative Hauptgebäude beherbergt heute moderne Verwaltungseinrichtungen. Historische Fotos der Ausstellung ermöglichen einen Vergleich der Zeiten.

Info: Marion Rüber-Steins, 069 80652261, marion.rueber-steins@offenbach.de

Treffpunkt: Kaiserstraße 39

Haltestelle: Hauptbahnhof Offenbach und S-Bahn Station Marktplatz

Teilnahme an den Veranstaltungen auf eigene Gefahr. Jede Haftung wird ausgeschlossen. Es gelten die örtlichen Sicherheits­bestimmungen. Änderungen vorbehalten.

Bei Veranstaltungen mit Teilnahmebeschränkung können Sie nur mitmachen, wenn Sie sich zuvor angemeldet haben!