Foto: KulturRegion FrankfurtRheinMain

Bahnhof Friedrichsdorf

#Hochtaunuskreis

Route der Industriekultur Rhein-Main

Mit der Errichtung des Empfangsgebäudes des Friedrichsdorfer Bahnhofs begann man 1894, der wirtschaftlichen Blüte der Stadt Rechnung tragend. Das Grundstück dafür hatte man der Gemeinde Seulberg abgekauft. Entsprechend der Zeit des Historismus bediente man sich an Bauformen der Romanik ebenso wie der Renaissance. Ein kräftiges Gesims gliedert den Bau in Geschosse, eine Eckquaderung akzentuiert die Kanten und in der Rahmung der Rund-bogen-Fenster sitzen markante Keilsteine, während die Sohlbank sich als Gesims fortsetzt. Bereits 1873 hatte die Handelskammer in Wiesbaden den Eisenbahn-Anschluss unterstützt, „dass sich in Friedrichsdorf nach Herstellung einer Eisenbahn die Industrie-Etablissements noch weit mehr entwickeln würden“. Entsprechend repräsentativ sollte dann auch das Bahnhofsgebäude wirken.

Bahn: S5 Bahnhof Friedrichsdorf. Bus: Route 53 oder Route 54

Stand: 2010

#Lokaler Routenführer Friedrichsdorf

Adresse / Koordinaten
Bahnstraße 54, 61381 Friedrichsdorf, Deutschland

(Lat: 50.252247 | Long: 8.644344)

Projektbezug
Route der Industriekultur Rhein-Main
Kategorie
Verkehrsbauten