Bitte informieren Sie sich auch auf der Website der jeweiligen Veranstalter.

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, in der Zeile "Kategorie" nach Ausstellungen, Führungen und allgemeinen Veranstaltungen zu filtern, um ein optimales Suchergebnis zu erhalten.

Veranstaltungen 175 Jahre Revolution 1848/49

In der Revolution 1848/49 war die Region von Bingen bis Michelstadt und Butzbach, die damals sechs Staaten umfasste, Schauplatz vielfältiger politischer Aktivitäten und Bewegungen. Etliche Ereignisse, Orte und Protagonistinnen und Protagonisten waren mit den „großen Ereignissen“ in der Frankfurter Paulskirche eng verbunden und nahmen Einfluss auf den Verlauf des revolutionären Geschehens. "Geist der Freiheit" bündelt die Angebote zahlreicher Veranstalter in der Region zum Revolutionsjubiläum und zu Fragen der Demokratie heute im Online-Kalender.

Ausstellungen und Angebote mit längerer Laufzeit auf Seite 5

Weitere Veranstaltungen können hier laufend online gemeldet werden.

Erstürmung der Barrikade Konstablerwache, 18. September 1848, Lithografie v. Jean Nicolas Vent © ISG

Feuer! de Maa brennt. Ein Frankfurter Revolutionsstück

Projekt | Typ
Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes | Theater/Tanz
Datum/Ort
am 20.05.2023 um 20:00h in Frankfurt am Main

Im September 1848 bricht der Sturm los in Frankfurt. Fast gelingt es den Aufständischen, die Paulskirchenversammlung zu sprengen. Beim Barrikadenkampf auf der Töngesgasse wird Simon verhaftet und jetzt sitzt er im „Peinlichen Verhör-Amt“ und wird von Heinrich in die Mangel genommen. Wer hat die Pläne für den Umsturz geschmiedet? Wer ist schuld am Tod von zwei Abgeordneten? Was hat Annette aus Ginnheim mit all dem zu tun? Und wer ist Friederike, die Frau mit dem Regenschirm? Es treten auf: Revoluzzer, Reaktionäre, besorgte Schoppepetzer und freche Musikanten. Am Ende kommt mehr heraus, als allen lieb ist – mit überraschenden Folgen. Einlass ab 19.30 Uhr.

Ort: Institut für Stadtgeschichte Frankfurt, Münzgasse 9
Veranstalter: Produktion der Volksbühne von Michael Quast in Kooperation mit dem Institut für Stadtgeschichte Frankfurt am Main, gefördert von der Mainova AG, https://volksbuehne.net/

Preis: 15 € regulär, Ermäßigungen für Schüler:innen, Studierende, Schwerbehinderte u.a. VVK online