Kurhaus Wilhelmsbad, Foto: Sven Teschke (CC BY-SA 3.0 de), via Wikimedia Commons

Staatspark Wilhelmsbad mit Kurhaus

Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes

1792 fand hier ein Freimaurerkonvent statt, bei dem Freimaurer und Illuminaten aus ganz Europa zusammenkamen. 40 Jahre später ist das Kurhaus Schauplatz des sogenannten Wilhelmsbader Festes. Am 22. Juni 1832 forderten Bürger, Handwerker und Studenten demokratische Freiheiten und Selbstbestimmung – nach dem Hambacher Fest ein weiteres bedeutendes Ereignis im Kampf für bürgerliche Freiheitsrechte im Vormärz.

Folgen Sie diesem Link um mehr über dieses Thema zu erfahren

Stand: 2016

GartenRheinMain

Der nach dem Vorbild englischer Landschaftsgärten gestaltete Park bot den fürstlichen und bürgerlichen Kurgästen der 1777 von Erbprinz Wilhelm von Hessen-Kassel angelegten Kur- und Badeanlage Erholung und Treffpunkte zur Unterhaltung. Ein Highlight ist die künstliche Ruine mit luxuriösem Innenleben, die auf einer Insel im Parkweiher unter anderem Wilhelm selbst als Rückzugsort diente. Auf dem Pferdekarussell in Gestalt eines antiken Tempels drehte im 18. Jahrhundert die vornehme Gesellschaft ihre Runden. 2016 wurde es nach erfolgreicher Restaurierung neu eröffnet und erstrahlt nun neu in seinem alten Glanz. Vom "Schneckenberg" aus eröffnet sich der Blick auf die künstlich geschaffene Parklandschaft über die Mauer umwehrte ehemalige Fasanerie hinweg bis zu den blauen Hügeln des Spessarts. Hinter dem Arkadenbau wartet der "Einsiedler" in seiner einsamen Grotte auf einen Besuch.

Kontakt: 06181 90 65 090
Öffnungszeiten: ganzjährig, Öffnungszeiten Karussel auf untenstehender Webseite
ÖPNV: Hanau-Wilhelmsbad Bahnhof

www.karussell-wilhelmsbad.de

www.schloesser-hessen.de/hanau.html

Stand: 2010

Adresse / Koordinaten
Parkpromenade 7, 63454 Hanau, Deutschland

(Lat: 50.149178 | Long: 8.881266)

Projektbezug
Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes | GartenRheinMain
Kategorie
Tipps | Historischer Schauplatz | Park | Orte der Meinungsfreiheit