Johannesplatz mit Johanneskirche und August-Metz-Denkmal, Foto: Ch.-L. Gremm
August-Metz-Denkmal, Foto: Ch.-L. Gremm

Johannesplatz Darmstadt mit August-Metz-Denkmal

Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes

Mehr als sechzig Jahre erinnerte ein Denkmal an der Spitze des Johannesplatzes an eine Darmstädter Persönlichkeit des 19. Jahrhunderts, den liberalen Politiker August Metz.

Nach seinem überraschenden Tod am 23. Februar 1874 wurde ihm 1879 ein Denkmal auf dem damaligen Wilhelmsplatz errichtet. Das Denkmal war Ergebnis einer zivilgesellschaftlichen Initiative, nämlich einer Spendensammlung in der Bürgerschaft. Zu der feierlichen Enthüllung kamen neben den Angehörigen auch Vertreter des Hessischen Landtags und der Landeshauptstadt Darmstadt. Das August Metz-Denkmal bestand aus einer Büste und einem Brunnen mit Becken, auf beiden Seiten je eine Figur. Es trug die Inschrift „Dem Kämpfer für Deutschlands Einheit, für Recht und Freiheit“.

Unter den Nationalsozialisten wurde die aus Bronze bestehende Büste eingeschmolzen, das Denkmal verschwand im Jahr 1940. Die Nationalsozialisten störten sich an Metz ursprünglich jüdischer Herkunft sowie an seiner demokratischen Einstellung.

Nach dem Krieg dauerte es einige Zeit, bis sich die Stadt Darmstadt wieder an August Metz erinnerte. Seit 1969 gibt es in Darmstadt-Eberstadt einen August-Metz-Weg. Im Zuge der Umgestaltung des Johannesviertels kam das ehemalige Denkmal wieder ins Bewusstsein. Unterstützt von Privatpersonen aus der „Initiative Johannesplatz“ wurde am 9. April 2015 eine Erinnerungstafel aus Bronze am ehemaligen Standort des Metz-Brunnens in den Boden eingelassen.

Das im nördlichen Bereich der Stadt gelegene Johannesviertel entstand in den Jahren nach der deutschen Reichsgründung ab 1871, in der sogenannten „Gründerzeit“. Die Häuser wurden unter der Leitung Helmut Blumenthals im Stile des Historismus errichtet. Das Viertel hieß zuerst „Blumenthalviertel“ und wurde nach dem Bau der Johanneskirche in „Johannesviertel“ umbenannt. Die historische Bausubstanz blieb trotz Kriegszerstörungen im Zweiten Weltkrieg weitgehend erhalten. Das Zentrum des Johannesviertels bildet der Johannesplatz mit im Jahr 1894 erbauten Kirche.

Folgen Sie diesem Link um mehr über dieses Thema zu erfahren

Adresse / Koordinaten
Johannespl., 64293 Darmstadt, Deutschland

(Lat: 49.878181 | Long: 8.646830)

Projektbezug
Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes
Kategorie
Orte der Meinungsfreiheit | Denk-/Grabmal | Hinweistafel