Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes

Steh‘ dazu, was du denkst, was du sagst und was du liebst, ...

... rappten Teilnehmer eines Schülerworkshops. Dass Freiheit und Demokratie nicht selbstverständlich sind und wichtige Wurzeln in der Rhein-Main-Region haben, vermittelt das Projekt Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes. Zahlreiche Orte, Personen und Ereignisse sind Teil der Freiheitsgeschichte der Region: Von der Mainzer Republik, über die Vormärzrevolutionäre, das Paulskirchenparlament bis zu Bürgerbewegungen im 20. und 21. Jahrhundert. Die Geschichte hört nie auf und verbindet sich mit aktuellen gesellschaftlichen Fragen.

Vortrag und Archivtag zu Hessen-Homburg

08.03.2016: Vortrag am 9. März, Stöbertag im Stadtarchiv am 12. März

Am Mittwoch, den 9. März, um 19 Uhr lädt das Stadtarchiv Bad Homburg im Gotischen Haus zu einem Vortrag von Prof. Barabra Dölemeyer über "Hessen-Homburgs Schicksalsjahr 1866" ein. Nach dem Tod des erbenlosen Landgrafen Ferdinand 1866 fiel die Landgrafschaft gemäß Sukzessionsvertrag an die Hauptlinie Hessen-Darmstadt zurück. Das Großherzogtum musste jedoch infolge des preußisch-österreichischen Krieges im selben Jahr Hessen-Homburg an Preußen abtreten. Damit war die knapp 250 Jahre dauernde Geschichte der Landgrafschaft beendet. Am Samstag, den 12. März, kann außerdem von 14 bis 17 Uhr im Lesesaal des Stadtarchivs zur Geschichte Hessen-Homburgs "gestöbert" werden. Weitere Informationen unter www.bad-homburg.de/stadtarchiv