Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes

Steh‘ dazu, was du denkst, was du sagst und was du liebst, ...

... rappten Teilnehmer eines Schülerworkshops. Dass Freiheit und Demokratie nicht selbstverständlich sind und wichtige Wurzeln in der Rhein-Main-Region haben, vermittelt das Projekt Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes. Zahlreiche Orte, Personen und Ereignisse sind Teil der Freiheitsgeschichte der Region: Von der Mainzer Republik, über die Vormärzrevolutionäre, das Paulskirchenparlament bis zu Bürgerbewegungen im 20. und 21. Jahrhundert. Die Geschichte hört nie auf und verbindet sich mit aktuellen gesellschaftlichen Fragen.

Limes-Grenzgänge am 23. Juli in Hanau

18.07.2016: Dritte Etappe entlang des Limes im Rahmen von "Transit bewegt Rhein-Main"

Das Ensemble Mobile Albania bewegt sich in vier Etappen mit einem rollenden Holzesel am Limes entlang, um herauszufinden, welche Vorstellungen Menschen heute noch mit Grenzen verbindenn. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Begegnung mit Bewohnern und Passanten. Einst als militärischer Grenzwall errichtet, wurde der Limes in den darauffolgenden Jahrhunderten zu einem bedeutenden wirtschaftlichen Umschlagsplatz und gilt noch heute als Begegnungsstätte zwischen den Kulturen. Treffpunkt für alle, die an der dritten Etappe am Samstag, den 23. Juli, von 11 bis 13 Uhr teilnehmen möchten, ist das Museum Schloss Steinheim in Hanau, Schlossstraße 9. Die Teilnahme ist frei.