Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur

Moderne Parks und Gärten, historische Anlagen, Kultur- und Naturlandschaften erhalten und weiterentwickeln, neue Stadträume und Landnutzungsformen und deren Auswirkungen auf den Freiraum untersuchen – dieses sind die Themen der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL).

www.dggl.org

Gartennetz Deutschland in der DGGL e.V.

Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen

Die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten betreut zahlreiche Burgen, Schlösser und Gärten in Hessen, die das reiche kulturhistorische Erbe des Bundeslandes widerspiegeln.

www.schloesser-hessen.de

Regionalpark RheinMain

Stück für Stück entsteht im Rhein-Main Gebiet ein Netz aus attraktiven Wegen, den Regionalparkrouten. Diese erschließen die verbliebenen und manchmal auch vergessenen Landschaften der Region und machen sie erlebbar mit Veranstaltungen, Rad- und Wanderrouten. Das geplante Routennetz von über 1.250 Kilometer Länge erstreckt sich vom Frankfurter GrünGürtel, dem „Herz des Regionalparks“ westlich bis nach Rüdesheim im Rheingau, nördlich bis in die Wetterau, vom Hessischen Ried im Süden bis weit in das Kinzigtal nach Osten.

www.regionalpark-rheinmain.de

Veranstalter*innen von GartenRheinMain

Etwa 120 öffentlich zugänglich Garten- und Parkanlagen – überwiegend in kommunaler Hand – beteiligen sich derzeit an unserem Projekt GartenRheinMain der KulturRegion FrankfurtRheinMain. Zum 1. April jedes Kalenderjahres erscheint das Jahresprogramm von GartenRheinMain. Unter einem jeweils wechselnden Fokusthema bündelt es jährlich rund 600 Veranstaltungen zu „grünen Themen“. Ohne die Veranstalter*innen vor Ort und unseren Facharbeitskreis, der sich aus kommunalen und institutionellen Vertretern zusammensetzt, wäre das Projekt nicht möglich. Herzlichen Dank hierfür.

anstiftung

Die anstiftung fördert, vernetzt und erforscht Räume und Netzwerke des Selbermachens in ganz Deutschland. Dazu gehören Interkulturelle und Urbane Gärten, Offene Werkstätten, Reparatur-Initiativen, Open-Source-Projekte ebenso wie Initiativen zur Belebung von Nachbarschaften oder Interventionen im öffentlichen Raum.

https://anstiftung.de/urbane-gaerten

Naturraum Streuobstwiese

Wussten Sie, dass unsere heimischen Streuobstwiesen nicht nur leckeren Apfelsaft liefern können, sondern, dass sie auch einen wichtigen Wohn- und Schutzraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten darstellen. Streuobstwiesen sind mit eines der größen Biodiversitätsreservate in unserer Region. Als Beispiel: Nur noch 60 Prozent der Frankfurter Streuobstwiesen werden gepflegt, 40 Prozent der Obstwiesen verbuschen, Bäume vergreisen und sterben ab.

Der Regionalverband FrankfurtRheinMain setzt sich mit der Lohrberger-Erklärung aktiv für den Naturraum Streuobstwiese in der ganzen Region ein. Zusammen mit dem Regionalpark sollen die Hessischen Apfelwein- und Obstwiesen-Routen erneuert werden, zudem soll auf der Webseite u. a. eine "Streuobstwiesen-Börse" entstehen.

Helfen Sie mit diesen Artenraum zu erhalten: Streuobstwiese der Stadt Frankfurt kostenfrei pachten

Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur e. V.

Die Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur e. V. ist eine lebendige Gemeinschaft. Sie bietet ihren Mitgliedern in monatlichen Veranstaltungen qualitätvolle Bildung im weiten Feld moderner und historischer Gartenkultur, zu Gartenpraxis und Pflanzenwissen. Ihre Zweige pflegen ein reges Gesellschaftsleben und engagieren sich vielerorts in regionalen Gartenprojekten.

www.gartengesellschaft.de

Frankfurter Beete

Alles rund um urbanes Gärtnern in Frankfurt. Neuigkeiten gibt es im Blog. Wer Lust hat bei einem Projekt mitzugärtnern findet dort mit Sicherheit die richtigen Kontakte.

https://frankfurter-beete.de

Ein Saisongarten zur Miete ...

... auch das ist möglich, wie wäre es zum Beispiel mit einem Saisongarten? Im Raum Frankfurt-Rhein-Main werden Parzellen, 40 qm (ca. 150 €/Saison) oder 80 qm (ca. 250 €/Saison), zur Pacht angeboten. Meist werden die Gärten vor der Übergabe mit verschiedenen Gemüsesorten bestückt, um die Pflege und Ernte kümmern sich dann die Pächter. Das Gemüse wird so gewählt, dass es von Mai bis Oktober durchgängig etwas zu ernten gibt.

Anbieter: z. B. www.tegut.com/saisongarten.de, www.birkenhof-egelsbach.de/saisongarten.php, www.landwirtschaft-oberfeld.de/hofgut-saisongarten.html

Frankfurt frischt auf – 50 % Klimabonus

Gefördert werden neu angelegte Dach-, Fassaden- und Hinterhofbegrünung, Investitionen zur Verschattung von Gebäuden (z. B. Bäume, Pergolen, Sonnensegel) mit Wirkung auf den öffentlichen Raum, sowie die Installation öffentlich zugänglicher Trinkbrunnen. Es werden bis zu 50 Prozent der förderfähigen Kosten, höchstens 50.000 Euro pro Maßnahme oder Liegenschaft, erstattet.

Weitere Informationen: www.frankfurt.de/klimabonus