Newsletter GartenRheinMain Januar 2024

© Alexander Paul Englert
*|MC:SUBJECT|*
Frankfurt am Main, 9. Januar 2024
www.krfrm.de
Liebe Freund*innen von GartenRheinMain,
GartenRheinMain
Veranstaltungen/Kooperationen/Projekte
© Stadtarchiv Offenbach a. M.

Offenbach a. M.: Sonntag, 14. Januar, 15 Uhr
„Bad Offenbach?“ Wie Offenbach am Main beinahe zur Kurstadt geworden wäre
Vortrag

Im Jahr 1888 entdeckte die Firma Neubecker auf ihrem Gelände an der Ludwigstraße in 300 Metern Tiefe eine natron- und lithionhaltige Mineralquelle. Das Wasser erhielt höchste Auszeichnungen, und weckte in dem Fabrikanten Adam Neubecker die Hoffnung, aus Offenbach am Main eine Kurstadt zu entwickeln. Bis 1890 wurde eine ausbaufähige Anlage, bestehend aus Trinkhalle, Kurhaus und Kurpark, errichtet. Doch nach wenigen Jahren führten wirtschaftliche Schwierigkeiten zur Aufgabe des ambitionierten Projektes aus dem schließlich die „Kaiser-Friedrich-Quelle AG“ hervorging, die bis 1997 in Betrieb blieb.

Ein Vortrag von Historiker Vicente Such-Garcia
Ort: Haus der Stadtgeschichte, Herrnstraße 61, Offenbach a. M.
Keine Anmeldung erforderlich
Info und veranstaltet von: KulturRegion in Kooperation mit dem Haus der Stadtgeschichte Offenbach a. M.

Veranstaltungen und Projekte in der Region
© pixabay

Frankfurt a. M.
ORCHIDEEN & WINTERLICHTER
Führung durch die Orchideen-Ausstellung und Besuch Winterlichter-Ausstellung
Winterlichter-Ausstellung: bis 14. Januar, 17-21 Uhr
Orchideen-Ausstellung in der Galerie am Palmenhaus: bis 28. Januar, ganztägig
Orchideen-Führung: Donnerstag, 11., und Freitag, 12. Januar, jeweils 18-19 Uhr und 19.30-20.30 Uhr


Neben der Winterlichter-Ausstellung, die noch bis zum 14. Januar den Palmengarten in eine zauberhaft leuchtende Gartenlandschaft verwandelt, lädt die Orchideen-Ausstellung noch bis zum 28. Januar dazu ein, die seltenen Schönheiten zu entdecken: Warum also nicht einen bezaubernd leuchteten Winterabend mit einer Führung zu magischen Blüten abrunden?!
 
Treffpunkt: Palmengarten, vor dem Eingangsschauhaus, Frankfurt a. M.
Kosten: Winterlichter-Abendkasse: 12 € Erwachsene, 6 € ermäßigt, 24 € Familien
Ticket Führung Abendkasse: 5 €, ermäßigt 2 €
Info und veranstaltet von: Palmengarten, 069 212-33939, info.palmengarten@stadt-frankfurt.de, www.palmengarten.de
 
Für Kinder von 6-8 Jahren:
Donnerstag, 11. Januar, 16-17 Uhr

Entdecke die Welt der Orchideen: Kinder-Expedition durch die Orchideen-Ausstellung

Treffpunkt: Palmengarten, Brunnen am Eingangsschauhaus, Frankfurt a. M.
Kosten: Eintritt Palmengarten
Keine Anmeldung notwendig
© pixabay
Bad Homburg v. d. H.: Samstag, 13. Januar, 15-16.30 Uhr
Kurparkführung
 
Führung durch einen der größten und schönsten Kurparks Deutschlands. Als Englischer Landschaftspark prägen weite Wiesenflächen und Solitärbäume, dichte Gehölzgruppen, Alleen, geschwungene Wege und ein Weiher den fast 40 Hektar großen Kurpark. Strauch- und Baumarten aus aller Welt, die zum großen Teil sogar noch aus der Entstehungszeit stammen, lassen den Spaziergang zu einem abwechslungsreichen Ausflug in die Botanik werden.
 
Treffpunkt: 14.55 Uhr, vor dem Kaiser-Wilhelms-Bad, Haupteingang, Bad Homburg v. d. H.
Kosten: 9,50 €, ermäßigt 7,50 €
Tickets auf www.frankfurt-ticket.de oder bei Tourist Info im Kurhaus
Info und veranstaltet von: Kur- und Kongreß-GmbH v. d. Höhe, Tourist Info im Kurhaus, www.bad-homburg.de, 06172 1783710, info@bad-homburg-tourismus.de
© pixabay

Darmstadt: Sonntag, 21. Januar, 14-15.30 Uhr
Wo sind sie alle hin? Was Insekten im Winter machen
Besucher-Labor für Familien mit Kindern von 6 bis 10 Jahren

Im Sommer brummt es auf der Wiese und auch viele Wespen und Stechmücken sind unterwegs. Ab dem Herbst wird es deutlich ruhiger. Aber was machen Insekten eigentlich im Winter? Wie alt werden sie überhaupt? Sind Insekten auch im Winter zu entdecken?

Ort: bioversum Kranichstein, Kranichsteiner Straße 253, Darmstadt
Kosten: 8 € (inkl. Museumseintritt)

Anmeldung hier
Info und veranstaltet von: bioversum Jagdschloss Kranichstein, 06151 971118-88, anfrage@jagdschloss-kranichstein.de, www.jagdschloss-kranichstein.de

© pixabay
Stockstadt a. Rh.: Sonntag, 28. Januar, 14-17 Uhr
Naturforscherwerkstatt – Tiere im Winter
Workshop für Kinder ab 8 Jahren

Für junge Forscher*innen ab 8 Jahren, gerne auch in Begleitung. Tiere hinterlassen weit mehr als Fußspuren. Ob Fraßreste, Kratzspuren, Nester oder Losungen, Tiere machen sich auf vielfältige Weise in der winterlichen Landschaft bemerkbar. Und manchmal gelingt es, ein Bild aus den Tierspuren herauszulesen und so einen kleinen Einblick in das Leben der Wildtiere zu erhaschen. Nach der Exkursion werden einzelne Objekte unter dem Binokular genauer untersucht.

Treffpunkt: Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf, Außerhalb 27, Stockstadt a. Rh.
Spende erwünscht
Anmeldung erforderlich
Info und veranstaltet von:
UBZ Schatzinsel Kühkopf / Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald, www.schatzinsel-kuehkopf.hessen.de, 06158 1886451, schatzinsel-kuehkopf@forst.hessen.de
© Veranstalter
Online: Montag, 29. Januar, 16.30-18 Uhr
Online-Workshop „Green it up“
 
Zu viele Flächen sind versiegelt, wodurch Bürger*innen im Sommer unter zunehmender Hitze leiden. Überschwemmungen mehren sich ebenfalls. Begrünungsaktionen durch Entsiegelungen schaffen Abhilfe. In diesem Workshop werden ein Handbuch und bereits gesammelte Erfahrungen innerhalb des Projekts vorgestellt. Jede*r ist willkommen.
 
Anmeldung unter hallo@greenit-up.de
Infos und veranstaltet von: Lust auf besser leben gGmbH, 69 907 55 816, hallo@greenit-up.de, www.greenit-up.de
Darmstadt: bis 11. Februar 2024
Grünzeug – Plants on Paper
Ausstellung

125 Werke auf Papier von über 50 Künstler*innen erzählen von der bildprägenden Kraft der Pflanzen in der abendländisch christlichen Kultur. Es begegnen sich historische und zeitgenössische Positionen. Vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart öffnet sich ein Dschungel voller Geheimnisse und Überraschungen. Die Ausstellung gliedert sich in vier Themenräume. Hortus conclusus: Love & Peace, Was blüht und grünt: Power of Flower, Wa(h)re Pflanze: Fairtrade?, Kraut & Rüben: Superfood!

Ort: Karl-Freund-Galerie Hessisches Landesmuseum Darmstadt Friedensplatz 1, Darmstadt
Kosten: siehe Webseite Veranstalter
Info und veranstaltet von: Hessisches Landesmuseum Darmstadt, 06151 3601-0
info@hlmd.de, www.hlmd.de
Jan van Huysum, Blumenstrauß in einer Steinvase, Aquarell und schwarze Kreide; © Hessisches Landesmuseum
© Senckenberg Naturmuseum

Frankfurt a. M.: bis 26. Mai 2024, ganztags
Planet A*
Sonderausstellung

 
Artenvielfalt ist entscheidend für die Erhaltung gesunder Ökosysteme, die Leistungen wie saubere Luft, klares Wasser und fruchtbare Böden erbringen. Doch durch die Einflüsse des Menschen geht die Vielfalt der Systeme stark zurück. Dagegen müssen wir alle – Politik, Wirtschaft, Gesellschaft – dringend etwas unternehmen. Die interaktive Ausstellung der BMBF-Forschungsinitiative zum Erhalt der Artenvielfalt (FEdA) zeigt Fakten und Vorschläge für einen umfassenden Wandel und bietet Raum zum Meinungsaustausch.
 
Ort: Senckenberg Naturmuseum, Sauriersaal, Senckenberganlage 25, Frankfurt a. M.
Kosten: Eintritt Museum
Info und veranstaltet von: Senckenberg Naturmuseum, 069 7542-0, info@senckenberg.de, www.senckenberg.de
Eine Ausstellung der BMBF-Forschungsinitiative zum Erhalt der Artenvielfalt (FEdA)

Aktuelles aus der KulturRegion

Save the date: 20. Februar bis 4. März 2024
30. „Starke Stücke“-Festival
 
Das Internationale Theaterfestival „Starke Stücke“ bringt vom 20. Februar bis 4. März 2024 bereits zum 30. Mal starke Theatererlebnisse für ein junges Publikum auf die Bühnen der Rhein-Main-Region.

Alle Spieltermine, Orte und Informationen zu Inszenierungen und Kartenvorverkauf sind auf www.starke-stuecke.net veröffentlicht.
Herzlich einladen möchten wir zum Jubiläumsfest am 24. Februar 2024 im Gallus Theater in Frankfurt am Main sowie zu besonderen Familienangeboten an den beiden Festivalwochenenden
(24./25. Februar und 2./3. März).

Gute Projekte brauchen Mittel - Ihr Engagement hilft!

Sie möchten die KulturRegion und ihre Projekte mit einer Spende unterstützen? Wir freuen uns über Ihr Engagement. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar, da die KulturRegion gemeinnützig arbeitet.

Kontakt: spende@krfrm.de
Kontoinhaber: KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbh
IBAN: DE32 5125 0000 0112 0010 00
Newsletter der KulturRegion FrankfurtRheinMain

Unser Newsletter-Archiv sowie die Newsletter der Projekte Route der Industriekultur Rhein-Main, Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes, Starke Stücke und Museen & Sonderausstellungen finden Sie unter folgendem Link: www.krfrm.de/newsletter

Wir freuen uns über neue Abonnent*innen!
Kontakt:
GartenRheinMain, Poststraße 16, 60329 Frankfurt am Main,
Tel.: 069 2577-1712, E-Mail: grm@krfrm.de
Aktuelle Terminabsagen oder –verschiebungen veröffentlichen wir, soweit sie uns bekannt werden, auf unserer Webseite unter Aktuelles. Nutzen Sie bitte die angegebenen Telefonnummern und E-Mail-Adressen, um vorab nachzufragen, ob eine Veranstaltung stattfindet.