Aufgrund der behördlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, bleiben vom 2. bis vorraussichtlich 30.11. alle Museen, Theater, Opernhäuser, botanische und zoologische Gärten, Burgen und Schlösser, Tierparks, Zoos, Kinos sowie Konzerthäuser geschlossen und es finden keine Angebote und Veranstaltungen (drinnen wie draußen) statt. Öffentliche Gärten und Parks sowie Gedenkstätten bleiben geöffnet.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Gesundheit!

KulturRegion FrankfurtRheinMain

Kultur in der Region - Kultur für die Region

In der Metropolregion FrankfurtRheinMain haben sich 53 Städte, Landkreise und der Regionalverband zur KulturRegion zusammengeschlossen. Über die Ländergrenzen hinweg vernetzt die gemeinnützige Gesellschaft seit 2005 die vielfältige lokale und regionale Kultur und fördert die interkommunale Zusammenarbeit. Gemeinsam mit ihren Mitgliedern präsentiert sie Projekte und setzt Impulse zu wechselnden Themen. Dazu gehören auch die Garten- und die Industriekultur – denn Kultur ist das, was die Region und ihre Bewohner prägt.

Leitbild

Die KulturRegion ist das Kompetenzzentrum für nachhaltiges Vernetzen und Gestalten, qualitative Weiterentwicklung und attraktive Präsentation von Kultur in der Metropolregion FrankfurtRheinMain.

Übersichtsflyer der KulturRegion

J. Kuhlmann: „Inspiration Natur“ Malerei & Fotografie vom Fürstenlager Auerbach

Projekt | Typ
GartenRheinMain | Angebote für Familien | Führung/Besichtigung
Datum/Ort
am 01.11.2020 um 14:30h in Darmstadt

Sonntag, 14.30-16 Uhr

Die Führung konzentriert sich auf die Entstehungsgeschichte und die künstlerischen Highlights im Darmstädter Skulpturengarten sowie auf die aktuelle Ausstellung von Joachim Kuhlmann (*1943) mit Landschaftsbildern und Fotografien vom Staatspark Fürstenlager in Auerbach (2016–20).

Ort: Darmstadt, Darmstadt

Treffpunkt: Auf der Ludwigshöhe 202

Kosten: 10 €, ermäßigt 3 €

Veranstalter: Skulpturengarten Darmstadt/Joachim & Elisabeth Kuhlmann, 06151 2769054, kontakt@skulpturengarten-darmstadt.de, www.skulpturengarten-darmstadt.de

Anmeldung erforderlich, max. 30 Personen