KulturRegion FrankfurtRheinMain

Kultur in der Region - Kultur für die Region

In der Metropolregion FrankfurtRheinMain haben sich 51 Städte, Landkreise und der Regionalverband zur KulturRegion zusammengeschlossen. Über die Ländergrenzen hinweg vernetzt die gemeinnützige Gesellschaft seit 2005 die vielfältige lokale und regionale Kultur und fördert die interkommunale Zusammenarbeit. Gemeinsam mit ihren Mitgliedern präsentiert sie Projekte und setzt Impulse zu wechselnden Themen. Dazu gehören auch die Garten- und die Industriekultur – denn Kultur ist das, was die Region und ihre Bewohner prägt.

Leitbild

Die KulturRegion ist das Kompetenzzentrum für nachhaltiges Vernetzen und Gestalten, qualitative Weiterentwicklung und attraktive Präsentation von Kultur in der Metropolregion FrankfurtRheinMain.

Übersichtsflyer der KulturRegion

Presseinformation: Einladung zur Jahresauftakt-Pressekonferenz am 16.1.2019 in Darmstadt

08.01.2019:

Die KulturRegion FrankfurtRheinMain lädt Vertreter*innen der Medien herzlich zur Jahresauftakt-Pressekonferenz, am 16. Januar 2019 um 11 Uhr auf die Mathildenhöhe in Darmstadt ein.

Gemeinsam mit den beiden Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Ina Hartwig und Thomas Will wird ein Ausblick auf die aktuelle Entwicklung der KulturRegion 2019 gegeben und die Projekte, Themen und Jubiläen in diesem Jahr vorgestellt. Begrüßen werden Jochen Partsch, Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt sowie Dr. Philipp Gutbrod, Direktor der Mathildenhöhe.

Inhalte der Pressekonferenz:

  • Signifikante Vergrößerung der KulturRegion 2019 mit Vorstellung der neuen Mitglieder: Kreis Darmstadt-Dieburg, Wetteraukreis, Lorch am Rhein und Hirzenhain
  • Präsentation der 10. Ausgabe des Jahresprogramms „Museen & Sonderausstellungen 2019“
  • Informationen zum 25. Jubiläum des Internationalen Theaterfestivals für junges Publikum Rhein-Main „Starke Stücke“ und Ausblick auf weitere Aktivitäten 2019
  • auf der Mathildenhöhe mit den PK Rednern und den anwesenden Landräten der neuen Mitgliedskreise: Landrat Klaus Peter Schellhaas, Kreis Darmstadt-Dieburg und Landrat Jan Weckler, Wetteraukreis

Im Anschluss besteht Gelegenheit an einer Führung mit Dr. Philipp Gutbrod durch die Sonderausstellung „Das Neue frisch zu wagen“ teilzunehmen und Informationen zur Entwicklung der Mathildenhöhe im Rahmen UNESCO Welterbestätte-Bewerbung zu erhalten.

Wir freuen uns über Ihr Kommen und bitten Sie, uns per E-Mail (presse@krfrm.de) bis zum 14. Januar 2019 mitzuteilen, ob Sie am Pressegespräch teilnehmen werden. Gerne können Sie sich auch direkt im Pressebereich auf unserer Webseite www.krfrm.de unter Pressetermine anmelden.

Die Pressekonferenz findet statt im Institut Mathildenhöhe, Museum Künstlerkolonie, Foyer, Olbrichweg 13 A, 64287 Darmstadt. (Parkplätze finden Sie entlang des Olbrichwegs oder im nahegelegenen Parkhaus des Alice-Hospitals).