KulturRegion FrankfurtRheinMain

Kultur in der Region - Kultur für die Region

In der Metropolregion FrankfurtRheinMain haben sich 51 Städte, Landkreise und der Regionalverband zur KulturRegion zusammengeschlossen. Über die Ländergrenzen hinweg vernetzt die gemeinnützige Gesellschaft seit 2005 die vielfältige lokale und regionale Kultur und fördert die interkommunale Zusammenarbeit. Gemeinsam mit ihren Mitgliedern präsentiert sie Projekte und setzt Impulse zu wechselnden Themen. Dazu gehören auch die Garten- und die Industriekultur – denn Kultur ist das, was die Region und ihre Bewohner prägt.

Leitbild

Die KulturRegion ist das Kompetenzzentrum für nachhaltiges Vernetzen und Gestalten, qualitative Weiterentwicklung und attraktive Präsentation von Kultur in der Metropolregion FrankfurtRheinMain.

Übersichtsflyer der KulturRegion

Aufruf zur Teilnahme am Weltrekord: Rufkette über den Limes

20.04.2016: "Transit bewegt Rhein-Main" auf der Saalburg

Zum Auftakt der Reihe "Transit bewegt Rhein-Main" am 5. Mai ab 15 Uhr im Römerkastell Saalburg geht es um den Limes als Grenze und Ort des Austausches. Teilnehmer sind eingeladen, gemeinsam mit der Theatergruppe Mobile Albania und einem rollenden Holzesel entlang des Limes zu wandern und den Transitraum zwischen den Zeiten spielerisch zu erleben. Für eine Rufkette über den Limes von der Saalburg nach Friedrichsdorf, in den Geburtsort des Telefons, wird jede Stimme gebraucht, damit es die längste Rufkette der Welt wird: Treffpunkt für den Weltrekordversuch ist bereits um 13.45 Uhr der Landgrafenplatz in Friedrichsdorf. Die gemeinsame Aktion überschreitet die alte historische Grenze und trotzt dem digitalen Zeitalter. Teilnehmer erleben gemeinsam eine lustvolle Art der Informationsübermittlung.

Was Jahrringe von Bäumen verraten...

20.04.2016:

... ein Blick in die Vergangenheit mit Dendrochronologie und Jahrringanalyse – darum dreht sich der zweite Vortrag der diesjährigen GartenRheinMain-Vortragsreihe. Dr. Thorsten Westphal vom Klaus-Tschira-Archäometriezentrum erklärt was und wie man aus Baumstämmen lesen kann – denn Jahrringe enthalten weit mehr Informationen als nur das Lebensalter.

Erstes deutsches Netzwerktreffen von ERIH (Europäische Route der Industriekultur) in Frankfurt

14.04.2016:

Das erste deutsche Netzwerktreffen von ERIH – Europäische Route der Industriekultur (European Route of Industrial Heritage) fand am 13.04.2016 in der Geschäftsstelle der KulturRegion in Frankfurt statt. Experten aus ganz Deutschland tauschten sich über aktuelle Entwicklungen zu Industriekultur in Europa aus.

Newsletter Starke Stücke

12.04.2016:

Den aktuellen Newsletter zum Projekt Starke Stücke können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Save the date!

12.04.2016:

Im nächsten Jahr findet das Theaterfestival Starke Stücke vom 2. bis 14. März 2017 statt. An zwölf Tagen laden zahlreiche außergewöhnliche und internationale Theaterproduktionen junges Publikum wieder zum Staunen und Träumen ein. Begleitet wird Starke Stücke auch im nächsten Jahr wieder von theaterpädagogischen Workshops, Diskussionsrunden und Festival-Treffs.

GartenRheinMain Newsletter

08.04.2016:

Den aktuellen Newsletter zu unserem Projekt GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Newsletter Route der Industriekultur Rhein-Main

07.04.2016:

Den aktuellen Newsletter zur Route der Industriekultur Rhein-Main können Sie hier im Webbrowser betrachten.

AchtungTerminänderung! "Wildstauden in Küche, Garten & auf dem Balkon" in Hattersheim verschoben auf den 18.05.2016

06.04.2016:

Sie sind wild, schön, manche auch lecker und gesund: Wildkräuter und lokale Stauden. Ein Streifzug durch die regionale Fauna und unser neues Sortiment. Mit Wildstaudengärtnerin Iris Sparwasser und leckerem Fingerfood aus selbst gezogenen Schlocker-Kräutern von der EVIM-Service-GmbH. Eine Veranstaltung im Rahmen der Kampagnen „NATÜRlich SCHÖN und WILDES HESSEN“.

Neues von Wilhelmine von Verna und ihrem Park

05.04.2016:

Ein Kleinod unter den Gärten des Rhein-Main-Gebiets ist der spätromantische Landschaftsgarten, den man in Rüsselsheim als Stadt- oder Verna-Park kennt. Alle Elemente, die eine solche Anlage charakterisieren, sind in ihm vereint. Eine Gartenidylle wird erlebbar, die von der Sehnsucht nach einer entfernten Vergangenheit und nach einem einfachen Leben geprägt ist. Die Führung durch den blühenden Gartentraum beginnt in der neuen Abteilung der Dauerausstellung des Rüsselheimer Museums. Hier schließen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erste Bekanntschaft mit Wilhelmine von Verna und den Spuren, die sie in Rüsselsheim hinterlassen hat. Beim Spaziergang durch den Park lässt sich dann ein tiefer Einblick in ihre Ideenwelt und die ihrer Zeit erhaschen.

„Transit bewegt Rhein-Main“ mit Transit-Bus gestartet

24.03.2016: Geist der Freiheit/Transit bewegt Rhein-Main

Die KulturRegion und ihr Projekt Geist der Freiheit stellten gemeinsam mit dem Kooperationspartner Kulturfonds die Veranstaltungsreihe „Transit bewegt Rhein-Main“ vor. An 32 Orten widmen sich Ausstellungen, Lesungen, Kunstprojekte, Konzerte, Führungen und Touren kulturhistorischen, künstlerischen und aktuellen Aspekten des Transits. Die Künstlergruppe Mobile Albania (Foto) begleitet das Projekt bis Ende 2016 mit einem Hörspielbus durch die Region. Er hält rund 20 Mal und lädt Passanten zu einer akustischen Reise in den Transit ein. Erste Inne-Haltestelle war gestern an der Wallonischen Ruine in Hanau.