KulturRegion FrankfurtRheinMain

Kultur in der Region - Kultur für die Region

In der Metropolregion FrankfurtRheinMain haben sich 50 Städte, Landkreise und der Regionalverband zur KulturRegion zusammengeschlossen. Über die Ländergrenzen hinweg vernetzt die gemeinnützige Gesellschaft seit 2005 die vielfältige lokale und regionale Kultur und fördert die interkommunale Zusammenarbeit. Gemeinsam mit ihren Mitgliedern präsentiert sie Projekte und setzt Impulse zu wechselnden Themen. Dazu gehören auch die Garten- und die Industriekultur – denn Kultur ist das, was die Region und ihre Bewohner prägt.

Leitbild

Die KulturRegion ist das Kompetenzzentrum für nachhaltiges Vernetzen und Gestalten, qualitative Weiterentwicklung und attraktive Präsentation von Kultur in der Metropolregion FrankfurtRheinMain.

Übersichtsflyer der KulturRegion

Pressenewsletter: Veranstaltungsprogramm August 2018

10.07.2018:

Das Veranstaltungsprogramm informiert regelmäßig über ausgewählte Veranstaltungen der KulturRegion FrankfurtRheinMain.

Newsletter GartenRheinMain

05.07.2018:

Den aktuellen Newsletter GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Newsletter Route der Industriekultur Rhein-Main

22.06.2018:

Den aktuellen Newsletter zur Route der Industriekultur Rhein-Main können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Vom 28. Juli bis 5. August 2018 Industriekultur im Herzen Europas erleben

21.06.2018: Presseinformation zu den 16. Tagen der Industriekultur

Angeregt durch das Europäische Kulturerbejahr 2018 mit dem Motto „Geteiltes Erbe“, bei dem die KulturRegion mit ihren Projekten Mitveranstalterin ist, widmen sich die „Tage der Industriekultur Rhein-Main 2018“ dem Thema „Europa – Verbindungen“. Vom 28. Juli bis 5. August 2018 laden sie dazu ein, zu entdecken, was die Metropolregion Frankfurt-RheinMain mit Europa verbindet und welche europäischen Einflüsse sich hier finden lassen: Ob beim Rolls-Royce-Turbinenwerk in Oberursel, ESOC und EUMETSAT in Darmstadt oder dem markanten Klärwerk Frankfurt-Niederrad, der ersten mechanischen Großkläranlage des europäischen Kontinents.

47 Städte der Rhein-Main-Region, von Bingen am Rhein bis Miltenberg am Main, von Hirzenhain (Buderus) bis Darmstadt, und über 150 Veranstalter sind dieses Jahr am Programm beteiligt. An neun Tagen bietet es mit 185 verschiedenen Programmpunkten mehr als 400 Möglichkeiten, die Vielfalt der Industriekultur zu entdecken.

Das 120-seitige Programmheft liegt kostenfrei in Rathäusern, Bürgerbüros und Tourist-Infos der Region aus. Es ist auch in der Geschäftsstelle der KulturRegion am Frankfurter Hauptbahnhof (Poststr. 16) erhältlich und steht online zum Herunterladen unter www.krfrm.de bereit.

Foto vom Pressegespräch Wasserkraftwerk Griesheim
vlnr: Herbert Jungfer (Kraftwerksleiter), Sabine von Bebenburg (Geschäftsführerin der KulturRegion), Salvatore Granatella (Projektleiter Route der Industriekultur Rhein-Main), Dr. Ina Hartwig (Aufsichtsratsvorsitzende der KulturRegion), Marisa Schneider (Stellvertretende Amtsleiterin des WSA Aschaffenburg)
Foto: Julia Wittwer

Pressekonferenz zu den Tagen der Industriekultur 2018

21.06.2018:

In der Staustufe Frankfurt Griesheim präsentierte das Team der KulturRegion FrankfurtRheinMain heute das druckfrische Veranstaltungsprogramm der Tage der Industriekultur 2018.

Offenbach präsentiert Plakate für die Meinungsfreiheit

19.06.2018: Videodokumentation zum Projekt

Noch bis 29. Juni sind im Hof des Bernardbaus/Bürgerbüro, Herrnstraße 61, in Offenbach die Ergebnisse des Schülerwettbewerbs „Plakate für die Meinungsfreiheit“ der KulturRegion zu sehen (Mo, Di, Mi, Fr 8–13, Do 15–20 Uhr). 350 Schüler*innen aus der ganzen Region haben ihre eigenen Ansichten zum Thema Meinungsfreiheit kritisch, humorvoll und kreativ in Form von Plakaten umgesetzt. Gleich zwei Beiträge der Offenbacher Rudolf-Koch-Schule wurden von einer Fachjury ausgezeichnet. Bei der Preisverleihung vor der Frankfurter Paulskirche anlässlich des Internationalen Tages der Pressefreiheit am 3. Mai erläuterten die Teilnehmer*innen ihre Arbeiten, wie hier in einer Videodokumentation zum Projekt zu sehen ist.

Foto: Stefanie Kösling

Newsletter Geist der Freiheit

14.06.2018:

Den aktuellen Newsletter zu unserem Projekt Geist der Freiheit können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Pressenewsletter: Veranstaltungsprogramm Juli 2018

13.06.2018:

Das Veranstaltungsprogramm informiert regelmäßig über ausgewählte Veranstaltungen der KulturRegion FrankfurtRheinMain.

Der alte Forstgarten - Veranstaltung am 16. Juni 2018 entfällt

12.06.2018:

Die Themenführung mit Johannes Schiesser in Königstein am Taunus am 16. Juni 2018 durch den "Alten Forstgarten" muss leider aus organisatorischen Gründen entfallen. Weitere Infos: Kur- und Stadtinformation der Stadt Königstein i. Ts., 06174 202-251, info@koenigstein.de, www.koenigstein.de

Ausstellung "Rhein-Main. Die Region leben" im Deutschen Architekturmuseum Frankfurt

11.06.2018: 9. Juni bis 14. Oktober 2018, DAM

Die Ausstellung „Rhein-Main. Die Region Leben“, die seit Freitag im Deutschen Architekturmuseum zu sehen ist, rückt die zentralen Herausforderungen der Rhein-Main-Metropole in den Fokus: Mobilität und Wohnen. Auf dem Wohnungsmarkt steigen die Preise schneller als Bauland aktiviert werden kann und die Verkehrsinfrastruktur stößt an ihre Grenzen. Die Ausstellung entwirft zukünftige Bilder einer Region, die ihre spezifischen Herausforderungen annimmt und ihre Chancen nutzt. Sie zeigt beispielhafte Projekte und mögliche Perspektiven, die Lust darauf machen, die zukünftige Entwicklung der Region zu gestalten!

Weitere Infos: Deutsches Architekturmuseum Frankfurt

Abb.: Ölhafenbrücke, Geh- und Radwegbrücke, Raunheim, schneider + schumacher, Foto: Jörg Hempel