Newsletter Route der Industriekultur Januar 2016

06.01.2016:

Den aktuellen Newsletter zur Route der Industriekultur Rhein-Main können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Fortbildung für Gästeführer

04.01.2016: Vorträge und Exkursionen zur Gartenkunst in der Region

Am Dienstag, den 12. Januar 2016 beginnt eine zwanzigteilige Veranstaltungsreihe mit Vorträgen und Exkursionen zum kulturellen historischen Gartenerbe im Rhein-Main-Gebiet.

(Foto: © KulturRegion/Vogt)

Neues Mitglied Laubach

01.01.2016:

Die KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH war am 21. Dezember 2005 mit 21 Gesellschaftern gegründet worden. Zehn Jahre später, Ende 2015, arbeiten in der KulturRegion 43 Kommunen, Kreise und der Regionalverband FrankfurtRheinMain erfolgreich zusammen und präsentieren sich stark und vielfältig mit ihren Projekten. Ab 2016 sind es 44 Mitglieder, denn die Stadt Laubach (Kreis Gießen) tritt ebenfalls der KulturRegion bei.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Das neue Programm für Starke Stücke ist da!

16.12.2015:

Vom 1. bis zum 11. März 2016 findet das alljährliche Theaterfestival für junges Publikum statt. 16 starke Inszenierungen aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Israel, Kamerun, Kanada, den Niederlanden und Spanien werden gezeigt. Die Stücke werden in rund 90 Vorstellungen an 32 Spielorten in der KulturRegion FrankfurtRheinMain zu sehen sein – begleitet von einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Workshops, Fortbildungen, Festivalprojekten und Diskussionsrunden.

Spielplan und Rahmenprogramm unter Starke Stücke.

Newsletter Starke Stücke Dezember 2015

16.12.2015:

Den aktuellen Newsletter zu Starke Stücke können Sie hier im Webbrowser betrachten

10 Jahre KulturRegion

14.12.2015:

Die Kulturregion FrankfurtRheinMain gGmbH feiert ihr zehnjähriges Bestehen. Im Rahmen einer Aufsichtsrat- und Gesellschafterversammlung trafen sich am Donnerstag (10.12.15) die Akteure der Gesellschaft zu einer kleinen Geburtstagsfeier im Schloss Philippsruhe in Hanau.

Die KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH war am 21. Dezember 2005 mit 21 Gesellschaftern gegründet worden. Zehn Jahre später, Ende 2015, arbeiten in der KulturRegion 43 Kommunen, Kreise und der Regionalverband FrankfurtRheinMain erfolgreich zusammen und präsentieren sich stark und vielfältig mit ihren Projekten Route der Industriekultur Rhein-Main, GartenRheinMain, dem Kindertheaterfestival Starke Stücke und dem Projekt Geist der Freiheit sowie dem hochwertigen Jahresprogramm „Museen & Sonderausstellungen“.

Ab 2016 werden es 44 Mitglieder sein, denn Laubach (Kreis Gießen) kommt neu hinzu. Sabine von Bebenburg, die seit knapp fünf Jahren die Geschäfte der KulturRegion führt, wurde heute von der Gesellschafterversammlung für weitere drei Jahre zur Geschäftsführerin berufen.
(© KulturRegion/Englert)

Alphorn-Konzert im Klostergarten Dieburg

04.12.2015:

Am Sonntag, 6.Dezember 2015, ab 14 Uhr öffnet der Klostergarten Dieburg wieder seine Pforten.

Zum Abschluss des Wanderjahres der Wanderfreunde St. Wolfgang findet im Franziskusgarten des ehemaligen Kapuzinerklosters im Minnefeld die traditionelle Darbietung des Alphorn-Ensembles aus Biebergemünd im Spessart statt.
Das Gartenteam des Franziskusgartens lädt ein zu heißen Getränken und Gebäck.

Neben dem Konzert kann die nach dem Sonnengesang des Hl. Franziskus gestaltete Gartenanlage erkundet werden. Eingang über das Tor im Minnefeld 30. Der Eintritt ist frei, eine Spende willkommen.

Newsletter GartenRheinMain Dezember 2015

27.11.2015:

Den aktuellen Newsletter zu GartenRheinMain können Sie hier im Webbrowser betrachten

Newsletter Route der Industriekultur Dezember 2015

27.11.2015:

Den aktuellen Newsletter zur Route der Industriekultur Rhein-Main können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Finale in Eschborn

26.11.2015:

Die Heinrich von Kleist-Schule Eschborn ist die 18. und vorerst letzte Station der Wanderausstellung „Krieg und Freiheit“ in der Region. Die Präsentation ist eingebunden in ein Schülerprojekt, in dessen Rahmen zwei weitere Ausstellungstafeln zu Eschborn in den napoleonischen Kriegen entstanden sind. Bürgermeister Mathias Geiger, Schulleiter Adnan Shaikh und Projektleiterin Magdalena Zeller eröffneten gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Geschichtsleistungskurses die Ausstellung in der Schulbibliothek. Wer sie noch anschauen möchte, hat bis zum 22. Januar 2016 zu den Schulbetriebszeiten Gelegenheit dazu.