Lorch am Rhein – Wandern, Wein und Kultur als Teil des Welterbes

13.07.2020:

Aktion „53 Wochen – 53 Mitglieder“ der KulturRegion

Im Rahmen ihrer Aktion „53 Wochen – 53 Mitglieder“ stellt die KulturRegion in jeder Kalenderwoche im Jahr 2020 eines ihrer Mitglieder (45 Städte, 7 Landkreise und der Regionalverband) vor. Lorch am Rhein ist seit 2019 Mitglied der KulturRegion.

29/53: Lorch am Rhein – Wandern, Wein und Kultur als Teil des Welterbes

Die Stadt Lorch am Rhein ist eine für ihren Weinbau bekannte Stadt im Rheingau. Auch die zertifizierten Wanderwege RheinSteig und WispertalSteig sowie die neuen „Wisper-Trails“ führen durch die Wein- und Kulturstadt. Lorch gehört zum Welterbe Oberes Mittelrheintal und blickt auf eine jahrhundertealte Geschichte zurück. Das historische Hilchenhaus aus der Mitte des 16. Jahrhunderts gilt als „schönster Renaissancebau am Mittelrhein“ und war einst der Adelssitz des Reichfeldmarschalls Johann Hilchen von Lorch. Seit der Sanierung 2014 ist es mit dem Rittersaal und dem Innenhof mit Bühne zu einer beliebten kulturellen Veranstaltungsstätte geworden. Hier findet eigentlich immer am 3. Wochenende im Juli das traditionelle Weinfest „Hilchenfest“ statt, bei dem Lorcher Winzer ihre hervorragenden Weine zu kulinarischen Köstlichkeiten sowie Musik und Tanz präsentieren. Aufgrund von Corona findet das Fest in diesem Jahr leider nicht statt.

Hier gibt es Informationen rund um Lorch am Rhein.

Fotos: Wikimedia Commons/Albrecht Meydenbauer