Ingelheim am Rhein – Tor zu Rheinhessen

07.12.2020:

Aktion „53 Wochen – 53 Mitglieder“ der KulturRegion

Im Rahmen ihrer Aktion „53 Wochen – 53 Mitglieder“ stellt die KulturRegion in jeder Kalenderwoche im Jahr 2020 eines ihrer Mitglieder (45 Städte, 7 Landkreise und der Regionalverband) vor. Die Stadt Ingelheim am Rhein ist seit 2014 Mitglied der KulturRegion.

50/53: Ingelheim am Rhein – Tor zu Rheinhessen

​​Die Rotweinstadt Ingelheim am Rhein: Karl der Große hatte eine Vorliebe für Burgunder und veranlasste daraufhin im Gebiet um Ingelheim den Anbau von Rotwein. Ende des 8. Jahrhunderts ließ er außerdem eine Kaiserpfalz im Stil einer römisch-antiken Villa errichten, die heute noch in Teilen erhalten ist. Das Gelände dieser Kaiserpfalz wurde aufwendig archäologisch und touristisch erschlossen. Mit einer Führung oder einem multimedialen eGuide kann das Gelände entlang eines historischen Rundwegs erkundet werden. Alle wichtigen Informationen rund um das Baudenkmal, ein anschauliches Modell und originale Fundstücke wie die Ingelheimer Goldmünze Karls des Großen sind im Museum bei der Kaiserpfalz (sobald wieder geöffnet) zu finden. Von dem bis 1912 erbauten Bismarckturm aus bietet sich ein Panoramablick über Obstbäume, Weinberge und reinhessische Bauwerke und über den Rhein in den Rheingau. An vielen Ecken Ingelheims treffen Tradition, Weinbau und Kulturgeschichte auf eine lebendige, vielfältige Stadt, die auch Raum für Spitzenforschung sowie eine moderne Wohn- und Arbeitswelt bietet.​ Aus unserem Projekt Geist der Freiheit können wir zudem berichten, dass im März 2021 die interkulturelle Stadtführung zum Thema Bademoden nachgeholt wird, die in 2020 aufgrund der Pandemie leider nicht stattfinden konnte.

Fotos: Rainer Oppenheimer, Stadtverwaltung Ingelheim, Wikimedia Commons: Momo