Hayner Burg in Dreieich – beliebter Festspielort mit Rosengarten und Museum

22.06.2020:

Aktion „53 Wochen – 53 Mitglieder“ der KulturRegion

Im Rahmen ihrer Aktion „53 Wochen – 53 Mitglieder“ stellt die KulturRegion in jeder Kalenderwoche im Jahr 2020 eines ihrer Mitglieder (45 Städte, 7 Landkreise und der Regionalverband) vor. Dreieich ist seit 2007 Mitglied der KulturRegion.

26/53: Hayner Burg in Dreieich – beliebter Festspielort mit Rosengarten und Museum

Inmitten der malerischen Altstadt von Dreieichenhain liegt die Hauptattraktion der Stadt Dreieich: die Burgruine Hayn, eine ehemalige Reichsburg aus dem 11. Jahrhundert. Sie ist Ausflugsziel, Aushängeschild und Ort zahlreicher weithin bekannter Veranstaltungen wie der Burgfestspiele Dreieichenhain, die in diesem Jahr leider coronabedingt ausfallen müssen. Während der Festspiele bietet der Garten der Hayner Burg sonst in den Sommermonaten die Kulisse für Gastspiele von Kabarettisten, Sängern, Theatergruppen und vielem mehr. Glanzpunkt der Gartenanlage, die nach mittelalterlichen Vorbildern gestaltet worden ist, bildet der prachtvolle Rosengarten um den Bergfried. Die Existenz einer seltenen Wildrosenart auf dem Burggelände und die große Bedeutung der Rose in Kunst, Architektur und Dichtung des Mittelalters regten zur Anpflanzung von inzwischen über 100 alten und neuen Rosensorten an, die an verschiedenen Stellen innerhalb der Burganlage zu finden sind. Vor dem Dreieich-Museum und im Burggarten erwarten die Gäste in weiteren Beeten zahlreiche Pflanzen wie Duft- und Heilkräuter, Mohn, Schwertlilien und vieles mehr.

Hier gibt es Informationen zur Burg Hayn.

Foto: Corinna Molitor