Bingen am Rhein – Tor zum Welterbe, Hildegard von Bingen aber leider kein Winzerfest

24.08.2020:

Aktion „53 Wochen – 53 Mitglieder“ der KulturRegion

Im Rahmen ihrer Aktion „53 Wochen – 53 Mitglieder“ stellt die KulturRegion in jeder Kalenderwoche im Jahr 2020 eines ihrer Mitglieder (45 Städte, 7 Landkreise und der Regionalverband) vor. Die Stadt Bingen am Rhein ist seit 2008 Mitglied der KulturRegion.

35/53: Bingen am Rhein – Tor zum Welterbe, Hildegard von Bingen aber leider kein Winzerfest

Bingen ist umgeben von abwechslungsreichen Landschaften, die mit ihren Burgen und weiteren Sehenswürdigkeiten zum Radfahren und Wandern einladen. Die Stadt am Rhein gilt auch als Tor zum UNESCO-Welterbe „Oberes Mittelrheintal“. Das Zusammentreffen von Kultur- und Naturlandschaft hat in Bingen einen besonderen Reiz: Als bedeutende historische Wirkungsstätte der heiligen Äbtissin Hildegard von Bingen hat die Stadt es sich zur Aufgabe gemacht, ihr Vermächtnis auf vielfältige Weise zu erhalten. Bingen ist auch eine traditionelle Weinhandelsstadt. An elf Tagen im Jahr gehen hier für gewöhnlich die Binger Uhren anders, wenn das Binger Winzerfest stattfindet. Leider musste es aufgrund von Corona in diesem Jahr abgesagt werden. Jazzfans können sich allerdings darauf freuen, dass das Internationale Jazzfestival „Bingen swingt“, das coronabedingt dieses Jahr nicht stattfinden konnte, fast 1:1 im nächsten Jahr vom 25.-27. Juni nachgeholt wird.

Hier gibt es Informationen rund um Bingen.

Fotos: Wikimedia Commons/Tinka9517, Pedelecs