Starke Stücke: Gucken, gucken, nochmal gucken (Heimspiel)

Projekt | Typ
Starke Stücke | Theater/Tanz
Datum/Ort
am 03.03.2017 um 11:00h in Frankfurt am Main

Alter 6+ Dauer ca. 55 min

Gucken, gucken, nochmal gucken

„Gucken, gucken und nochmal gucken“ heißt das neue Programm zur Sicherheit im Straßenverkehr, das Polizeihauptmeister Eifert und seine Kollegin Kettmann entwickelt haben. Ganz didaktisch lassen sie das junge Publikum Teil haben an ihrer Show: mit Leidenschaft und Spiellaune sausen sie auf ihren Kinderfahrrädern über die Bühne, singen vom Zebrastreifen, spielen Gefahrensituationen im Kasperletheater nach und demonstrieren anschaulich, worauf im Straßenverkehr zu achten ist.
Besonders Herr Eifert entwickelt einen stark zunehmenden und seiner Kollegin zuweilen peinlichen, pädagogischen Enthusiasmus. Doch er hat einen guten Grund dafür. Die Erinnerung an einen tragischen Unfall wird wieder lebendig und bringt den Polizeihauptmeister und das ganze Programm aus dem Konzept. Mit Hilfe von Frau Kettmann und im Gespräch mit den Kindern findet sich schließlich eine tröstliche Lösung.

TheaterGrueneSosse, Frankfurt (D)

SPIEL: Sigi Herold, Kathrin Marder
REGIE & TEXT: Claus Overkamp
BÜHNE: Detlef Köhler
KOSTÜM: Coco Hackel

Spielort: Löwenhof Frankfurt

Heimspiel: Die Theaterproduzenten unter den "Starke stücke"-Veranstaltern präsentieren ihre neusten Stücke als "Heimspiele"