Ausgebucht --- NS-Flughafen – Atomwaffenstützpunkt – Gewerbepark. Vom Kasernengelände zur gewerblichen Konversionsfläche

Projekt | Typ
Route der Industriekultur Rhein-Main | Führung/Besichtigung
Datum/Ort
von 04.08.2019 bis 04.08.2019 in Erlensee
Tage
So

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht, eine Anmeldung ist nicht mehr möglich

Erlensee Führung/Besichtigung zu Fuß Fokusthema Baukultur

So, 4.8. und So, 11.8., 11-14 Uhr

1936 als Militärflugplatz erbaut, war der Fliegerhorst Langendiebach im Kalten Krieg wegen seiner Atomwaffenbunkern und der Nähe zum Fulda Gap einer der bedeutendsten Stützpunkte der US-Streitkräfte. J.F. Kennedy stattete dem „Airfield Y-91“, so der Name nach Kriegsende, einen Besuch ab. Seit 2013 wird das Gelände zum Logistikstandort umgenutzt. Der Rundgang führt über den Fliegerhorst Langendiebach mit seinen original erhaltenen Gebäuden als historischer Ort des Zeitgeschehens von 1936 bis heute.

Info und Anmeldung (erforderlich): Dr. Eveline Grönke, 0162 7790946, eveline-groenke@t-online.de

Hinweis: Max. 50 / Keine Toiletten vorhanden

Treffpunkt: Hangar Baumaschinen Böhrer, Zum Fliegerhorst 1306

Haltestelle: Bus bis Erlensee-Rückingen Carl-Benz-Straße