Brücken bauen: Joseph von Hammer-Purgstall zwischen Hafis und Goethe

Projekt | Typ
Museen & Sonderausstellungen | Ausstellung
Datum/Ort
von 27.03.2019 bis 11.06.2019 in Frankfurt am Main

Vor 200 Jahren – 1819 – erschien Goethes „Westöstlicher Divan“. Die Gedichtsammlung ist eine einzigartige und konstruktive Auseinandersetzung mit der orientalischen Welt, die bis heute nicht ausgeschöpft ist. Ohne den ersten Übersetzer des persischen Dichters Hafis wäre sie jedoch nicht denkbar: Joseph von Hammer-Purgstall, der Begründer der Orientalistik in Österreich, war einer der ersten Brückenbauer zwischen Ost und West. Ihm ist eine durch Bücher ergänzte Tafel-Ausstellung gewidmet, die bereits in Teheran, Schiraz und Istanbul gezeigt worden ist. Erarbeitet wurde sie im Joanneum in Graz.

Ort: Frankfurter Goethe-Haus/Freies Deutsches Hochstift, Großer Hirschgraben 23–25, 60311 Frankfurt am Main
Informationen: 069 138800, info@goethehaus-frankfurt.de, www.goethehaus-frankfurt.de