Material für Veranstalter*innen und Presse

Links zum Pressebereich der KulturRegion

Presseinformation 18. Tage der Industriekultur

www.krfrm.de/presse/fotos

Fotos: Dr. Klaus Kröger/Stiftung Bahnbetriebswerk Hanau; Montague Bikes

Downloads

Hier finden Sie, den Titel des Programmheftes sowie das Plakat zu den Tagen der Industriekultur als jpg.-Datei, zur Verwendung auf Ihrer Webseite.

Titelmotiv (Din-Lang) der TDIK 2020

Plakat (Din A4) der TDIK 2020

Programmheft als PDF-Datei

Nachfolgend finden Sie, Textbausteine mit einer Länge von 375 Zeichen bis 240 Wörtern. Gerne können Sie die Texte übernehmen oder anpassen.

Textbausteine

Die „Tage der Industriekultur Rhein-Main 2020“ stehen dieses Jahr (9.-13. September) unter dem Motto „Umwelt gestalten“ und blickt auf die Themen: Energie, Mobilität, Ressourcen und Stoffkreisläufe, Urbanisierung und Region, Gesundheit und Ernährung sowie Produktion und Konsum. Das Programm steht online zur Ansicht oder zum Herunterladen unter www.krfrm.de/tdik2020 bereit.

(375 Zeichen)

Die „Tage der Industriekultur Rhein-Main“ beschäftigen sich vom 9.-13. September 2020 mit dem Thema „Umwelt gestalten“ und allgemeinen Aspekten der Industriekultur. Im Fokus steht das Spannungsfeld „Mensch-Umwelt“ mit Fragen nach dem Einfluss des Menschen auf seine Umwelt seit der Industrialisierung, in der Gegenwart und mit Blick auf zukünftige Entwicklungen. „Umwelt gestalten“ nimmt dabei Bezug auf die Themen Energie, Mobilität, Ressourcen und Stoffkreisläufe, Urbanisierung und Region bis hin zu Gesundheit und Ernährung sowie Produktion und Konsum. Das Programm steht online zur Ansicht oder zum Herunterladen unter www.krfrm.de/tdik2020 bereit.

(650 Zeichen)

Die „Tage der Industriekultur Rhein-Main“ beschäftigen sich vom 9.-13. September 2020 mit dem Thema „Umwelt gestalten“ und allgemeinen Aspekten der Industriekultur. Im Fokus steht das Spannungsfeld „Mensch-Umwelt“ mit Fragen nach dem Einfluss des Menschen auf seine Umwelt seit der Industrialisierung, in der Gegenwart und mit Blick auf zukünftige Entwicklungen. „Umwelt gestalten“ nimmt dabei Bezug auf die Themen Energie, Mobilität, Ressourcen und Stoffkreisläufe, Urbanisierung und Region bis hin zu Gesundheit und Ernährung sowie Produktion und Konsum. Das Programm steht online zur Ansicht oder zum Herunterladen unter www.krfrm.de/tdik2020 bereit.

Das 92-seitige Programmheft liegt kostenfrei in Rathäusern, Bürgerbüros und Tourist-Infos der Region aus. Es ist auch in der Geschäftsstelle der KulturRegion am Frankfurter Hauptbahnhof (Poststr. 16) erhältlich.

(860 Zeichen)

Die „Tage der Industriekultur Rhein-Main“ beschäftigen sich vom 9.-13. September 2020 mit dem Thema „Umwelt gestalten“ und allgemeinen Aspekten der Industriekultur. Im Fokus steht das Spannungsfeld „Mensch-Umwelt“ mit Fragen nach dem Einfluss des Menschen auf seine Umwelt seit der Industrialisierung, in der Gegenwart und mit Blick auf zukünftige Entwicklungen. „Umwelt gestalten“ nimmt dabei Bezug auf die Themen Energie, Mobilität, Ressourcen und Stoffkreisläufe, Urbanisierung und Region bis hin zu Gesundheit und Ernährung sowie Produktion und Konsum.

Das beliebte Veranstaltungsprogramm ermöglicht von Mittwoch bis Sonntag Einblicke in sonst verschlossene Produktionsanlagen von Technologieparks und Unternehmen und bietet zahlreiche Führungen und Radtouren an. Mit auf dem Programm stehen aktuelle Produktionsstätten wie die Samson AG in Frankfurt, Fabrikensembles aus verschiedenen Epochen der Industrialisierung, Arbeitersiedlungen oder Anlagen der Ver- und Entsorgung wie der Deponiepark in Flörsheim-Wicker. Durch die aktuelle Situation erscheint das Programm erstmals in hybrider Form: 90 Veranstaltungen finden vor Ort statt, weitere 50 Angebote verlagern sich in den digitalen Raum. Hier gibt es neben speziellen virtuellen Entdeckungsreisen wie bei Merck in Darmstadt auch Fotografie-Ausstellungen sowie eine neue Übersicht über mehr als 650 Orte der Industriekultur in Rhein-Main, die auf der Webseite der KulturRegion www.krfrm.de/routenfuehrer zur Verfügung steht.

Insgesamt beinhaltet das 92-seitige Programmheft rund 140 verschiedene spannende Programmpunkte in der Rhein-Main-Region. Es liegt kostenfrei in Rathäusern, Bürgerbüros und Tourist-Infos der Region aus und ist in der Geschäftsstelle der KulturRegion am Frankfurter Hauptbahnhof (Poststr. 16) erhältlich. Auch steht es online zur Ansicht oder zum Herunterladen unter www.krfrm.de/tdik2020 bereit.

(240 Wörter)

Bewerbung Ihrer Veranstaltung

Schicken Sie Bekannten und Interessenten Informationen zur Ihrer Veranstaltung und kündigen Sie diese in Ihren Verteilerkreisen an. Sehr gerne können Sie zur Webseite der KulturRegion verlinken. Auf der Webseite der KulturRegion haben Interessenten die Möglichkeit, bequem nach Ort, Wochentag und Veranstaltungstyp zu suchen.

Planung und Ablauf Ihrer Veranstaltung – Tipps von Veranstaltern

Eine frühzeitige und detaillierte Planung sowie eine gute Abstimmung mit anderen Beteiligenden vor Ort sind die maßgeblichen Voraussetzungen für das Gelingen Ihrer Veranstaltung. Wenn mehrere Personen involviert sind, sollten sie frühzeitig festlegen, wer die Organisation übernimmt. Weitere Hinweise für eine gelungene Führung finden Sie hier: Merkblatt für eine gelungene Führung.