Tage der Industriekultur

Tage der Industriekultur Rhein-Main 2018

28.7.-5.8.2018

Hier geht es zum Anmeldeformular für Veranstalter

Das Programmheft erscheint Mitte Juni 2018. Als Interessent erhalten Sie das Programmheft nach Veröffentlichung kostenlos zugeschickt: Hier können Sie das Programmheft bestellen

Fokusthema 2018: „Europa - Verbindungen“

Kaum eine Entwicklung hat die Wirtschafts- und Arbeitswelt der Länder Europas in den letzten zwei Jahrhunderten so sehr geprägt wie die Industrialisierung. Europa ist die Wiege der weltweiten Industrialisierung.

Die Uhr bestimmte fortan das Leben der Menschen, der Wert Ihrer Arbeit wurde in Geld bemessen. Maschinen ersetzten handbetriebene Spinnräder und Webstühle, später dominierte die Nähmaschine die Herstellung von Schuhen und Kleidung. Im 20. Jahrhundert übernahmen Roboter die Arbeit von Männern und Frauen an den Fließbändern der Fabrikwerke. Erneut erfasst Europa ein radikaler Wandel seiner Industriezweige. Ganze Regionen suchen nach neuen Identitäten und rüsten sich für die Zukunft.

Neue Wirtschaftstätigkeiten entstehen und weiterhin ist der industrielle Sektor ein wichtiger Motor der europäischen Wirtschaft. Die Industrie in Europa und Rhein-Main schafft Realwert, sichert Einkommen und Arbeitsplätze. Die Tage der Industriekultur laden dazu ein, zu entdecken was uns mit Europa verbindet und welche europäischen Einflüsse sich in der Rhein-Main-Region finden lassen. Das Fokusthema wurde angeregt durch das Europäische Kulturerbejahr 2018.

Veranstaltungen filtern:

Programm in der Onlineansicht

Das gesamte Programm zu den Tagen der Industriekultur können Sie hier Online einsehen und bequem nach Ort, Wochentag und Veranstaltungstyp durchsuchen. Außerdem erhalten Sie Information, welche unserer Veranstaltungen bereits ausgebucht sind.

Ausgebucht! Umbautes Licht – Führungen durch den Peter-Behrens-Bau im Industriepark Höchst

Projekt | Typ
Route der Industriekultur Rhein-Main | zu Fuß
Datum/Ort
von 05.08.2017 bis 05.08.2017 in Frankfurt am Main
Tage
Sa

Ausgebucht

Sa / 5.8. / 10:00 / 12:00 / 14:00 Uhr / A

Umbautes Licht – Führungen durch den Peter-Behrens-Bau im Industriepark Höchst

Die Führung stellt den „Peter-Behrens-Bau“ vor, das ehemalige technische Verwaltungsgebäude der Hoechst AG. Erbaut und gestaltet 1924 vom Meisterarchitekten Peter Behrens, dient dieses Industriedenkmal noch heute als Verwaltungssitz von Infraserv Höchst. Einmalig sind das Zusammenspiel von Farbe und Form in der Kuppelhalle, die Ornamente aus Bauhaus und Backstein sowie die Perfektion bis ins Detail. Zu sehen ist auch die renovierte historische Ausstellungshalle.

Info und Anmeldung: kommunikation@infraserv.com / www.ihr-nachbar.de / Max. 50 pro Führung / Ab 14 Jahren, Personalausweis erforderlich / Treffpunkt: Besucherempfang Tor Ost, Industriepark Höchst / RMV: Bahnhof Höchst, ca. 10 Min. Fußweg oder Bus 51, 58 bis Industriepark Höchst Tor Ost.

Besonders geeignet für:
F - Familien
T - Technikinteressierte
A - Architekturinteressierte
S - Sportliche

Teilnahme an den Veranstaltungen auf eigene Gefahr. Jede Haftung wird ausgeschlossen. Es gelten die örtlichen Sicherheits­bestimmungen. Änderungen vorbehalten.

Bei Veranstaltungen mit Teilnahmebeschränkung können Sie nur mitmachen, wenn Sie sich zuvor angemeldet haben!