„Europa im Garten“

GartenRheinMain - Jahresschwerpunkt 2018

Das Jahresthema 2018 wurde angeregt durch das Europäische Kulturerbejahr 2018.

Im Fokus des Kulturerbejahres steht das Gemeinschaftliche und Verbindende Europäischer Kultur.
[…] Wir möchten das Bewusstsein für dieses reichhaltige Erbe fördern und die Bereitschaft zu seiner Bewahrung wecken. Dabei verstehen wir Bewahrung als Entdecken gemeinsamer Wurzeln, nicht als bloßes Konservieren von Altbekanntem. Schauen wir auf unsere Umgebung mit neuen Blicken, erzählen wir unsere Geschichten!“ (www.sharingheritage.de)

Die Gärten und Parks unserer Metropolregion und auch die Pflanzen, mit denen wir ganz selbstverständlich umgehen, zeigen bei genauerem Hinsehen viele gemeinsame europäische Aspekte.

Viele Parks in der Region sind Englische Landschaftsgärten, einige folgen dem französischen Barockgarten oder dem italienischen Renaissancegarten (in unserer Region als Rekonstruktion).

Auch bei den Pflanzen lassen sich wichtige europäische Bezüge finden wie die Europäische Lärche, die Italienische Säulen-Pappel, die Österreichische Schwarzkiefer, die Serbische Fichte oder die Schwedische Mehlbeere und zahlreiche andere. Viele gärtnerische Techniken wie die Obstbaumkultur mit kunstvoll geschnittenen Kronenformen haben ihre Vorbilder und Vorläufer in Frankreich.

Schließlich öffnet sich beim Blick auf die Gärten vieler europäischer Partnerstädte unserer Kommunen ein reiches europäisches Gartenerbe.

Der Schwerpunkt von GartenRheinMain 2018 will die europäischen Einflüsse auf unsere regionale Gartenkultur in den Fokus stellen.