„Grüne Kunst für Alle“

GartenRheinMain – Jahresschwerpunkt 2017

2017 wollen wir den Fokus auf gestaltetes Grün und seine Verknüpfung mit den Menschen, die es benutzen, lenken. In der hessischen Gartengeschichte feiern wir den 200. Geburtstag des Gartenkünstlers Heinrich Siesmayer (1817-1900). Dadurch kommen die Gärten des 19. Jahrhunderts in den Blick: Kurparks, Wallanlagen, Promenaden und ehemalige Villenparks, die wir heute als öffentliches Grün nutzen. Als man nicht mehr nur sittsam im Park promenieren wollte, als die Städte ihren Bürgern mehr Bewegung an der frischen Luft ermöglichen wollten, entstanden die Volksparks und Kleingärten.

Gerade die in den letzten Jahren angelegten Parks zeigen neue Formen von „Grüner Kunst für Alle“ und zu diesen aktuellen Entwicklungen gehören auch internationale Gärten, Urban Gardening und Gärten für Menschen mit Handicaps.

Wir wollen mit unserem Schwerpunkt vor allem betonen, dass in den von früheren und heutigen Gestaltern geschaffenen Gärten ein wichtiger Teil unserer Alltagskultur liegt. Diese grüne Kultur soll gezeigt, gefördert und gepflegt werden.