Wir bemühen uns den Kalender aktuell zu halten, dennoch erreichen uns nicht immer mögliche Absagen von Veranstaltungen. Bitte informieren Sie sich daher vor Ihrem Veranstaltungsbesuch noch einmal auf der Website des/der jeweiligen Veranstalter*in.

Bitte nutzen Sie bei der Suche nach Veranstaltungen die Möglichkeit, in der Zeile "Kategorie" nach Ausstellungen, Führungen und allgemeinen Veranstaltungen zu filtern, um ein optimales Suchergebnis zu erhalten.

KulturRegion FrankfurtRheinMain

Kultur in der Region - Kultur für die Region

In der Metropolregion FrankfurtRheinMain haben sich 53 Städte, Landkreise und der Regionalverband zur KulturRegion zusammengeschlossen. Über die Ländergrenzen hinweg vernetzt die gemeinnützige Gesellschaft seit 2005 die vielfältige lokale und regionale Kultur und fördert die interkommunale Zusammenarbeit. Gemeinsam mit ihren Mitgliedern präsentiert sie Projekte und setzt Impulse zu wechselnden Themen. Dazu gehören auch die Garten- und die Industriekultur – denn Kultur ist das, was die Region und ihre Bewohner prägt.

Leitbild

Die KulturRegion ist das Kompetenzzentrum für nachhaltiges Vernetzen und Gestalten, qualitative Weiterentwicklung und attraktive Präsentation von Kultur in der Metropolregion FrankfurtRheinMain.

Übersichtsflyer der KulturRegion

Hermann Nitsch – Mythos Passion. Mit Werken aus der Sammlung Jaegers

Projekt | Typ
Museen & Sonderausstellungen | Ausstellung
Datum/Ort
von 01.01.2022 bis 27.02.2022 in Aschaffenburg

Mit Hermann Nitsch (*1938) bespielt einer der bedeutendsten Vertreter des Wiener Aktionismus die Kunsthalle Jesuitenkirche. Ein breites Spektrum an Arbeiten sind zu sehen, darunter eine Auswahl der bereits zu Ikonen der Kunstgeschichte gewordenen Schüttbilder, in denen an zentraler Stelle im Gemälde Malhemden eingefügt sind, so dass der Künstler in seinen Werken präsent bleibt. Erst kürzlich hat Nitsch auf Einladung der Bayreuther Festspielleitung – von allen Seiten gefeiert – das Bühnenbild der Wagner-Oper „Walküre“ 2021 gestaltet. Einige der bei der Aufführung entstandenen großformatigen Schüttbilder werden erstmals in Deutschland zu sehen sein. Zudem handelt es sich um eine Künstlerkonzeption, in der sich die Kunsthalle in das Gesamtkunstwerk Hermann Nitschs spektakulär einfügt.

Foto: Hermann Nitsch, VG Bild-Kunst, Bonn 2021/ Philipp Endemann/Kunsthalle Jesuitenkirche

Veranstalter

Kunsthalle Jesuitenkirche
Pfaffengasse 26
63739 Aschaffenburg
Telefon: 06021 38674-500
E-Mail: kunsthalle-jesuitenkirche@museen-aschaffenburg.de
www.museen-aschaffenburg.de

Preis: 5 EUR, ermäßigt 3,50 EUR