KulturRegion FrankfurtRheinMain

Kultur in der Region - Kultur für die Region

In der Metropolregion FrankfurtRheinMain haben sich 50 Städte, Landkreise und der Regionalverband zur KulturRegion zusammengeschlossen. Über die Ländergrenzen hinweg vernetzt die gemeinnützige Gesellschaft seit 2005 die vielfältige lokale und regionale Kultur und fördert die interkommunale Zusammenarbeit. Gemeinsam mit ihren Mitgliedern präsentiert sie Projekte und setzt Impulse zu wechselnden Themen. Dazu gehören auch die Garten- und die Industriekultur – denn Kultur ist das, was die Region und ihre Bewohner prägt.

Leitbild

Die KulturRegion ist das Kompetenzzentrum für nachhaltiges Vernetzen und Gestalten, qualitative Weiterentwicklung und attraktive Präsentation von Kultur in der Metropolregion FrankfurtRheinMain.

Übersichtsflyer der KulturRegion

Presseinformation: Vorschau auf das 25. Internationale Theaterfestival "Starke Stücke"

18.12.2018:

Rund 100 Vorstellungen vom 19. März bis 1. April 2019 auf Bühnen der Rhein-Main-Region

Das internationale Theaterfestival „Starke Stücke“ bringt 2019 zum 25. Mal Theatererlebnisse für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie auf die Bühnen der Rhein-Main-Region. Es zählt zu den traditionsreichsten und größten Kinder- und Jugendtheater-Festivals in Deutschland. Zum 25. Jubiläum zeigt das Festival 21 starke Inszenierungen, die mit Tanz und Musik, mit skurrilen Objekten und Figuren in teils ungewöhnliche Kulissen und Spielorte einladen: auf dem Programm stehen Akrobatik in einem umgebauten LKW, Schauspiel mit Pop-up Büchern inmitten einer Bücherei oder Theater ganz ohne Menschen mit Robotik und 3-D-Technologie.

Das komplette Festivalprogramm mit allen Spielterminen wird ab dem 20. Dezember 2018 auf www.starke-stuecke.net veröffentlicht.

Pressenewsletter: Veranstaltungsprogramm Januar 2019

10.12.2018:

Das Veranstaltungsprogramm informiert regelmäßig über ausgewählte Veranstaltungen der KulturRegion FrankfurtRheinMain.

Presseinformation: KulturRegion wächst um weitere Mitglieder

05.12.2018:

Sabine von Bebenburg als Geschäftsführerin wiederbestellt

Bei ihrer heutigen Gesellschafterversammlung hat die gemeinnützige KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH drei weitere Mitglieder aufgenommen und Sabine von Bebenburg als Geschäftsführerin der KulturRegion für weitere fünf Jahre wiederbestellt.

Newsletter GartenRheinMain

30.11.2018:

Die aktuelle Ausgabe des neuen Newsletters können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Kooperationsprojekt "Orte der Meinungsfreiheit" ausgezeichnet

29.11.2018: Studierende recherchieren für interaktive Karte

Für das Studierendenprojekt "Orte der Meinungsfreiheit“, das die TU Darmstadt seit 2017 in Kooperation mit dem Projekt "Geist der Freiheit“ in der KulturRegion durchführt, wurde gestern Prof. Jens Ivo Engels mit dem Athene-Preis für Gute Lehre/Sonderpreis Digitale Lehre geehrt. Das Projekt, bei dem Studierende Erinnerungsorte der Freiheit in der Region erforschen, wird auch im aktuellen Wintersemester fortgesetzt. Die KulturRegion stellt dafür ihre interaktive Karte zur Verfügung und verbindet damit die Recherchen "mit einer dauerhaft sichtbaren, digitalen Aufbereitung, die für die regionale Kulturlandschaft relevant ist.“ Foto: Stephan Rapp für den Vorstand der Stiftung Giersch, Prof. Jens Ivo Engels, Vizepräsident für Lehre Prof. Ralph Bruder © Claus Völker/TU Darmstadt (v.l.n.r.).

Newsletter Route der Industriekultur Rhein-Main

29.11.2018:

Den aktuellen Newsletter zur Route der Industriekultur Rhein-Main können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Newsletter Geist der Freiheit

28.11.2018:

Den aktuellen Newsletter zu unserem Projekt "Geist der Freiheit" können Sie hier im Webbrowser betrachten.

Newsletter Geist der Freiheit

13.11.2018:

Den aktuellen Newsletter zu unserem Projekt "Geist der Freiheit" können Sie hier im Webbrowser betrachten.

„Die Edel-Kastanie“ Facetten einer Kastanienkultur in Deutschland und Europa

09.11.2018:

Für das Jahr 2018 wurde die Edel-Kastanie, auch Esskastanie genannt, zum Baum des Jahres gewählt. In den Weinbauregionen Deutschlands prägt die Edel-Kastanie seit vielen Jahrhunderten den Charakter der Kulturlandschaft. Die Früchte, Maronen oder „Keste“, waren als „süßes Brot der Armen“ vor Einführung der Kartoffel (ca. 17. Jh.) ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Eindrucksvolle Bilder belegen diese Kastanien-Kultur in Waldbeständen, Kastanienhainen und historischen Gärten als Sinnbild „südlicher Landschaften“.

Vortrag: Volker André Bouffier, Kulturwissenschaftler M. A., Gründungsmitglied Interessengemeinschaft Edelkastanie
Ort:Stadthalle Kronberg, Räume Fuchstanz und Herzberg, Heinrich-Winter-Straße 1
Kostenfrei
Veranstalter: Obst- und Gartenbauverein Kronberg e.V., www.ogv-kronberg.de

Pressenewsletter: Veranstaltungsprogramm Dezember 2018

08.11.2018:

Das Veranstaltungsprogramm informiert regelmäßig über ausgewählte Veranstaltungen der KulturRegion FrankfurtRheinMain.